Unter dem Schottenrock ist gar nichts ...
Unter dem Schottenrock ist gar nichts ...

Angels' Share - Ein Schluck für die Engel

KINOSTART: 18.10.2012 • Tragikomödie • Großbritannien, Frankreich (2012) • 97 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Angels' Share
Produktionsdatum
2012
Produktionsland
Großbritannien, Frankreich
Einspielergebnis
7.034.007 USD
Laufzeit
97 Minuten
Regie

Der sympathische Kleinganove Robbie wurde zu gemeinnütziger Arbeit verdonnert. Durch seinen Betreuer wird Robbie auf ein bis dahin nahezu unbekanntes Hobby gestoßen: Whiskey! Robbie erarbeitet sich zu dem Thema ein enormes Wissen und kann schließlich sogar bei einen Wettbewerb punkten. Als in den schottischen Highlands eines der teuersten Whiskey-Fässer versteigert werden soll, steht Robbies Plan fest: Er muss irgendwie ein paar Fläschchen von dem teuren Gesöff abzapfen. Mit drei Kumpels macht er sich auf den Weg ...

Einmal mehr beschäftigt sich Ken Loach mit den Ängsten, Sorgen und Nöten des kleinen Mannes und erzählt hier ein nettes modernes Märchen vom Underdog, der auszog, um Großes zu vollbringen. Dabei holpert die Geschichte ab und an recht mächtig, macht aber dennoch einigermaßen Spaß und Lust auf ein Schlückchen.

Foto: Prokino

BELIEBTE STARS

Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Schauspielerin Angelina Jolie ist auch UN-Botschafterin.
Angelina Jolie
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Brigitte Bardot galt als DAS Sex-Symbol ihrer Generation.
Brigitte Bardot
Lesermeinung
Hollywoodstar Kevin Costner.
Kevin Costner
Lesermeinung
"Der" Entertainer par excellence: Frank Sinatra
Frank Sinatra
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung