Komische Geschichte! Henry Hübchen als Commissario
Laurenti
Komische Geschichte! Henry Hübchen als Commissario
Laurenti

Commissario Laurenti

KINOSTART: 01.01.1970 • Kriminalfilm • Deutschland (2007)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Produktionsdatum
2007
Produktionsland
Deutschland

Bei einem Besuch der deutschen Bundeskanzlerin in Triest wird ein Mann, der nur mit einem OP-Kittel bekleidet ist, von einem Begleitfahrzeug überrollt. Commissario Laurenti steht vor einem Rätsel: Offenbar war der aus Osteuropa stammende Mann in panischer Angst aus einer Klinik geflüchtet - allerdings wird in keinem Krankenhaus der Gegend ein Patient vermisst. Erst als wenig später der Chefchirurg einer luxuriösen Schönheitsklinik grausam ermordet wird, setzen sich die Puzzleteile allmählich zusammen: Laurenti kommt einem Ring skrupelloser Organhändler auf die Spur. Doch die Verbrecher setzen alles daran, ihre Machenschaften zu vertuschen - und sie haben einflussreiche Freunde ...

Dies ist nach "Commissario Laurenti - Die Toten vom Karst" und "Commissario Laurenti - Gib jedem seinen eigenen Tod" der dritte Fall für den ehemaligen "Polizeiruf 110"-Ermittler Henry Hübchen, der hier erstmals von Hannu Salonen inszeniert wurde. Der Regisseur und sein Hauptdarsteller sind bereits alte Bekannte, drehten sie doch schon die "Polizeiruf"-Folgen "Polizeiruf 110 - Vorwärts wie rückwärts" und "Polizeiruf 110 - Resturlaub" miteinander. Salonen gelang mit guter Besetzung ein betulich inszenierter Kriminalfilm, der sich mit so brisanten Themen wie dem skrupellosen Organhandel beschäftigt.

Foto: WDR/Degeto/Martin Menke

Darsteller
Barbara Rudnik als Psychologin in "Tödliche Blicke"
Barbara Rudnik
Lesermeinung
Henry Hübchen in "Hoffnung für Kammerow".
Henry Hübchen
Lesermeinung
Horst Krause
Horst Krause
Lesermeinung
Peter Jordan als "Tatort"-Ermittler Uwe Kohnau
Peter Jordan
Lesermeinung
Rolf Hoppe
Lesermeinung
Stefan Kurt
Lesermeinung
News zu

BELIEBTE STARS