Stell dich nicht so an, Wilde! Nigel Davenport als Lord Harry Wotton setzt Shane Briant zu
Stell dich nicht so an, Wilde! Nigel Davenport als Lord Harry Wotton setzt Shane Briant zu

Das Bildnis des Dorian Gray

KINOSTART: 01.01.1970 • Drama • USA, Großbritannien (1973)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Picture of Dorian Gray
Produktionsdatum
1973
Produktionsland
USA, Großbritannien
Regie
Kamera
Im Atelier des Malers Basil Hallward lernt der junge und schöne Dorian Gray den zutiefst amoralischen Lebemann Lord Harry Wotton kennen, der von Dorians Schönheit und Reinheit fasziniert ist. Harry setzt alles daran, den unerfahrenen jungen Mann zum zügellosen Hedonismus zu bekehren. Und Harrys verderbliche Erziehungsmaßnahmen fruchten. Bald verliebt sich Dorian in die Schauspielerin Sybil Vane, der er die Ehe verspricht, nur um sie zu verführen. Als er Sybil betrügt, begeht diese aus enttäuschter Liebe Selbstmord. Nun stürzt sich Dorian noch intensiver in das Nachtleben und in eine Vielzahl von Affären. Im Verlauf der Jahre, in denen er seinen nächtlichen Ausschweifungen frönt, geschieht etwas Seltsames: Während er unverändert jung und strahlend schön bleibt, altert sein Ölporträt sichtlich und zeigt immer stärkere zynische und grausame Züge...

"Laster und Tugend sind dem Künstler Werkzeuge für seine Kunst" schreibt Wilde in dem aphoristischen Vorwort zu seinem 1890 erstmals erschienenen Roman - und "es gibt weder moralische noch unmoralische Bücher. Bücher sind gut oder schlecht geschrieben. Das ist alles." "Das Bildnis des Dorian Gray" ist zweifellos gut geschrieben, so gut, dass es mittlerweile sieben Mal verfilmt wurde. Bereits 1913 entstand eine erste Stummfilm-Version von Phillips Smalley, 1916 folgte Fred W. Durrants ebenfalls stille Adaption. Richard Oswalds (1917) und Alfréd Deésys (1918) Verfilmungen waren ebenfalls noch stumm, erst 1945 inszenierte Albert Lewin die erste Tonfassung. In Massimo Dallamanos aufwendiger Inszenierung war Helmut Berger der Londoner Lebemann. Glenn Jordans Variante gehört zu den frühen Werken des Regisseurs und ist die bislang letzte Verfilmung des berühmten Wilde-Stoffes.

Weitere Darsteller

Neu im kino

Cop Secret
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Black Phone
Horrorfilm • 2022
prisma-Redaktion
Elvis
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die Geschichte der Menschheit – leicht gekürzt
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Massive Talent
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lightyear
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
France
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Mit Herz und Hund
Drama • 2020
prisma-Redaktion
"Jurassic World: Ein neues Zeitalter"
Action, Abenteuer, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Der schlimmste Mensch der Welt
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Der kleine Nick auf Schatzsuche
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
The Outfit
Krimi • 2022
prisma-Redaktion
Immenhof – Das große Versprechen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die Täuschung
Kriegsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Top Gun: Maverick
Action • 2022
prisma-Redaktion
Stasikomödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Dog
Drama • 2022
prisma-Redaktion
I am Zlatan
Biografie • 2021
prisma-Redaktion
Firestarter
Fantasythriller • 2022
prisma-Redaktion
Blutsauger
Historie • 2022
prisma-Redaktion
Meine schrecklich verwöhnte Familie
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Die Biene Maja – Das geheime Königreich
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Liftoff – Mit Dir zum Mars
Liebeskomödie • 2022
prisma-Redaktion
Doctor Strange in the Multiverse of Madness
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Everything Everywhere All at Once
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Paul (Frederick Lau) muss sich nach Julias Tod alleine um die gemeinsame Tochter (Romy Shroeder) kümmern, während die immer weiter in eine Fantasiewelt abdriftet.
Wolke unterm Dach
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Downton Abbey II: Eine neue Ära
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die wundersame Welt des Louis Wain
Drama • 2021
prisma-Redaktion
The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion
The Northman
Actionfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Beeindruckt mit natürlichem Spiel: Julia Brendler
Julia Brendler
Lesermeinung
Gibt den fiesen Typen mit Bravour: Jack Nicholson.
Jack Nicholson
Lesermeinung
John Wayne im Jahr 1968.
John Wayne
Lesermeinung
Caroline Peters in der gefeierten Krimiserie "Mord mit Aussicht".
Caroline Peters
Lesermeinung
Action-Star aus Deutschland: Antje Traue.
Antje Traue
Lesermeinung
Vielseitig einsetzbar: Alan Rickman.
Alan Rickman
Lesermeinung
Schon lange ein Weltstar: Ralph Fiennes
Ralph Fiennes
Lesermeinung
Wenig skandalträchtig: Paul Newman.
Paul Newman
Lesermeinung
Tom Beck in der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei".
Tom Beck
Lesermeinung
Tanja Schleiff in im Dortmunder "Tatort - Mein
Revier"
Tanja Schleiff
Lesermeinung
Hervorragender Charakterdarsteller aus Frankreich: Lambert Wilson
Lambert Wilson
Lesermeinung
Schon lange ein Weltstar: Hans Zimmer
Hans Zimmer
Lesermeinung
"Kung-Fu-Macher" mit Weltkarriere: Jacki Chan
Jackie Chan
Lesermeinung