Heinz Rühmann in seiner Paraderolle als Hauptmann
von Köpenick

Der Hauptmann von Köpenick

KINOSTART: 01.01.1970 • Tragikomödie • Deutschland (1956) • 93 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Der Hauptmann von Köpenick
Produktionsdatum
1956
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
93 Minuten

Der gerade aus dem Gefängnis entlassene Schuster Wilhelm Voigt findet im Berlin der Jahrhundertwende keine Arbeit, weil er keinen Pass besitzt. Ein Dilemma, das ihn bald wieder hinter Gitter bringen soll: Inspiriert durch den militärischen Drill, den er im Gefängnis kennengelernt hat, kauft er sich kurzerhand in einem Kleiderladen eine getragene und ausgebesserte Hauptmannsuniform. Auf der Straße unterstellt der frischgebackene "Hauptmann" einige Soldaten seinem Kommando und befiehlt ihnen, ihm nach Köpenick zu folgen. Hier besetzt er das Rathaus, lässt kurzerhand Bürgermeister Dr. Obermüller verhaften und schickt ihn, samt Gattin, nach Berlin. Dann fordert er die Stadtkasse an und verschwindet spurlos...

Carl Zuckmayers Theaterstück über den Geniestreich des Schusters Voigt erlebte 1931 im Deutschen Theater Berlin seine Uraufführung. Regie führte damals Heinz Hilpert, die Hauptrolle spielte Werner Krauß. Deutschlands Filmregisseure fühlten sich durch diesen historisch verbürgten Stoff mehrmals zu eigenen Interpretationen inspiriert. Max Adalbert spielte 1931 unter der Regie von Richard Oswald die Hauptrolle, 1960 folgte eine TV-Adaption mit Rudolf Platte und 1997 entstand eine Der Hauptmann von Köpenick mit einem erstaunlich gut aufspielenden Harald Juhnke. Die beste Fassung ist allerdings nach wie vor Helmut Käutners (der Regisseur ist in einer kleinen Nebenrolle als Straßenmusikant zu sehen) Fassung mit dem unvergessenen Heinz Rühmann in einer seiner besten Rollen.

Foto: ARD

Darsteller
Heinz Rühmann
Lesermeinung
Martin Held
Lesermeinung
Walter Giller
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS