Alles ganz harmlos hier: Philippe Noiret bringt 
Isabelle Huppert das Schießen bei

Der Saustall

KINOSTART: 04.11.1981 • Tragikomödie • Frankreich (1981) • 122 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Coup de torchon
Produktionsdatum
1981
Produktionsland
Frankreich
Laufzeit
122 Minuten
Schnitt

Französisch Westafrika 1938: Polizist Lucien (Philippe Noiret, Foto, mit Isabelle Huppert) lebt in einem lausigen Kaff und ist für alle der Dorftrottel. Seine Frau Huguette betrügt ihn vor seinen Augen mit dem stumpfsinnigen Nono, vor seinem Schlafzimmer errichtet der reiche LePeron eine öffentliche Latrine, zwei Zuhälter schmeißen ihn in den Matsch, Polizist Chavasson aus dem Nachbarort tritt ihm gern und häufig in den Hintern, und selbst die Affäre mit der strohdummen Rose bietet Lucien wenig Freude. Bis er es leid ist und mit derselben Tranigkeit wie immer anfängt, den Saustall aus zu misten ...

Bertrand Taverniers rabenschwarzer Kolonialkrimi ist einer der bösesten Filme, die je gedreht wurden. Doch diese Satire darf nicht als Verteidigung der Selbstjustiz mißverstanden werden. Das arme Schwein Lucien hat an einem gewissen Punkt wirklich keine andere Wahl mehr, als seine Widersacher umzubringen oder gegeneinander auszuspielen. Doch dieses Ausmisten erscheint nicht als Akt der Befreiung, sondern als höchst schmerzlicher Prozeß auch für den erniedrigten Lucien. Taverniers Film ist zwar eine hochmoralische Reflexion über gewichtige Themen wie Schuld und Sühne, doch dabei ist er außerordentlich komisch, wenngleich der Humor einen starken Einschlag ins Zynische erhält. Durchweg phantastisch ist die Besetzung: Philippe Noiret als Killer mit Bernhardinerblick, Stéphane Audran als zickige Gattin, Eddy Mitchell als ihr hirntoter Bock, Guy Marchand als großspuriger Bulle, Isabelle Huppert als dümmliche Dorfschlampe und Jean-Pierre Marielle als arroganter Zuhälter - sie alle sind großartig.

Foto: Concorde

Darsteller
Eddy Mitchell
Lesermeinung
Guy Marchand
Lesermeinung
Philippe Noiret
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Längst über die Grenzen Deutschlands bekannt: Daniel Brühl
Daniel Brühl
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung
Wuchs in Cambridge, Massachusetts auf: Ben Affleck.
Ben Affleck
Lesermeinung
Erst Model, dann DJ, dann Film- und jetzt Serienstar: Lorraine Bracco
Lorraine Bracco
Lesermeinung
Eine der ganz großen deutschsprachigen Darstellerinnen: Senta Berger
Senta Berger
Lesermeinung
Längst schon kein Kinderstar mehr: Mia Wasikowska
Mia Wasikowska
Lesermeinung