Girl On The Train

KINOSTART: 27.10.2016 • Thriller • USA (2016) • 113 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Girl On The Train
Produktionsdatum
2016
Produktionsland
USA
Budget
45.000.000 USD
Einspielergebnis
172.616.616 USD
Laufzeit
113 Minuten
Regie
Music

Für Rachel (Emily Blunt) ist das Leben seit Kurzem nicht mehr so wie früher: Die Scheidung von Tom (Justin Theroux) hat ihre Lebensplanung, ihr gesamtes Glück zerstört. Jetzt ist sie allein und trottet lustlos durch ihren Alltag, während Tom bereits mit seiner neuen Frau Anna (Rebecca Ferguson) ein Kind großzieht.

Rachel flüchtet sich in ihre Fantasien. Auf ihrer täglichen Zugfahrt beobachtet sie die vorbeiziehenden Einfamilienhäuser samt der Bewohner und träumt von deren vermeintlich perfekten Leben und Beziehungen. Bei einem dieser Paare glaubt Rachel zu erkennen, wie glücklich und zufrieden es ist.

Eines Tages sieht sie die Frau jedoch mit jemanden heftig streiten, und wenig später ist sie spurlos verschwunden. Rachel wendet sich an die Polizei. Sie erfährt, dass Megan (Haley Bennett), die Vermisste, die Nanny ihres Ex-Manns ist, und Rachel selbst gerät in den Kreis der Verdächtigen. Auch Megans Lebenspartner Scott (Luke Evans) scheint eine Rolle zu spielen.

Thriller mit Rätselfaktor

Schauspieler, Produzent und Regisseur Tate Taylor gehört zu den unbekannteren Gesichtern des internationalen Filmgeschäfts. Dennoch konnte das Multitalent zahlreiche namhafte Darsteller wie Emily Blunt ("Edge of Tomorrow") und Luke Evans ("Der Hobbit: Eine unerwartete Reise") für seinen Thriller gewinnen.

Mithilfe der besonders eindringlichen Darstellung von Blunt erzählt Taylor eine packende Geschichte, die den Zuschauer in bester Krimimanier rätseln lässt und einige Schockmomente bereithält.

Darsteller
Stil-Ikone Emily Blunt
Emily Blunt
Lesermeinung
Schauspieler Justin Theroux.
Justin Theroux
Lesermeinung
Mit "Friends" wurde sie weltberühmt: Lisa Kudrow
Lisa Kudrow
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS