Für Rachel (Emily Blunt) ist das Leben seit Kurzem nicht mehr so wie früher: Die Scheidung von Tom (Justin Theroux) hat ihre Lebensplanung, ihr gesamtes Glück zerstört. Jetzt ist sie allein und trottet lustlos durch ihren Alltag, während Tom bereits mit seiner neuen Frau Anna (Rebecca Ferguson) ein Kind großzieht.

Rachel flüchtet sich in ihre Fantasien. Auf ihrer täglichen Zugfahrt beobachtet sie die vorbeiziehenden Einfamilienhäuser samt der Bewohner und träumt von deren vermeintlich perfekten Leben und Beziehungen. Bei einem dieser Paare glaubt Rachel zu erkennen, wie glücklich und zufrieden es ist.

Eines Tages sieht sie die Frau jedoch mit jemanden heftig streiten, und wenig später ist sie spurlos verschwunden. Rachel wendet sich an die Polizei. Sie erfährt, dass Megan (Haley Bennett), die Vermisste, die Nanny ihres Ex-Manns ist, und Rachel selbst gerät in den Kreis der Verdächtigen. Auch Megans Lebenspartner Scott (Luke Evans) scheint eine Rolle zu spielen.

Thriller mit Rätselfaktor

Schauspieler, Produzent und Regisseur Tate Taylor gehört zu den unbekannteren Gesichtern des internationalen Filmgeschäfts. Dennoch konnte das Multitalent zahlreiche namhafte Darsteller wie Emily Blunt ("Edge of Tomorrow") und Luke Evans ("Der Hobbit: Eine unerwartete Reise") für seinen Thriller gewinnen.

Mithilfe der besonders eindringlichen Darstellung von Blunt erzählt Taylor eine packende Geschichte, die den Zuschauer in bester Krimimanier rätseln lässt und einige Schockmomente bereithält.