Claas (Wotan Wilke Möhring) kommt nicht mehr an
seinen Sohn Jakob (Jonas Nay) heran
Claas (Wotan Wilke Möhring) kommt nicht mehr an
seinen Sohn Jakob (Jonas Nay) heran

Homevideo

KINOSTART: 01.01.1970 • Jugenddrama • Deutschland (2010)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Produktionsdatum
2010
Produktionsland
Deutschland

Der eher verschlossene und sensible 15-jährige Jakob leidet unter den ewigen Streitereien seiner Eltern, die tief in einer Ehekrise stecken. Als seine Mutter dem Jungen eröffnet, dass sie sich von seinem Vater trennen und mit seiner kleinen Schwester ausziehen wird, bricht für Jakob eine Welt zusammen. Und auch in der Schule klappt es nicht sonderlich gut, denn Jakob hat nur Augen für Hannah, in die er verliebt ist. Als er gerade beginnt, mit Hannah Kontakt zu knüpfen und ihr näher zu kommen, gerät ein selbst gedrehtes, kompromittierendes Video von ihm durch einen dummen Zufall in die Hände seiner Mitschüler, die nichts besseres zu tun haben, als es im Internet zu veröffentlichen ...

Regisseur Kilian Riedhof ("Bloch - Der Freund meiner Tochter", "Tatort - Wolfsstunde") inszenierte dieses atmosphärisch dichte und intensiv gespielte Drama um einen Heranwachsenden, dessen Leben aus den Fugen gerät. Gut gespielt von Newcomer Jonas Nay ("Tatort - Die Ballade von Cenk und Valerie"), greift Riedhof nach einer Vorlage von Jan Braren Themen wie Mobbing in der Schule und die Gefahr durch die neuen Medien auf. Dabei zeigt er auch die Hilflosigkeit der Erwachsenen gegenüber diesen Problemen. "Homevideo" wurde im Oktober 2011 mit dem Deutschen Fernsehpreis als bester Fernsehfilm ausgezeichnet, Jonas Nay erhielt den mit 15000 Euro dotierten Förderpreis. Und auch beim Fernsehfilm-Festival Baden-Baden 2011 konnte "Homevideo" überzeugen und wurde mit dem Fernsehfilmpreis der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste, dem 3sat-Zuschauerpreis und dem "Preis der Studenten der Filmakademie Baden-Württemberg prämiert.

Foto: NDR/Gordon Timpen

Darsteller
Schauspieler Jonas Nay als Spion Martin Rauch in "Deutschland 83".
Jonas Nay
Lesermeinung
Weitere Darsteller
News zu

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS