Candy (Carmen Electra) versteht es, Männer zu reizen

I Want Candy

KINOSTART: 23.03.2007 • Komödie • Großbritannien, Luxemburg, Russland (2007) • 87 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
I Want Candy
Produktionsdatum
2007
Produktionsland
Großbritannien, Luxemburg, Russland
Laufzeit
87 Minuten

Joe und Baggy studieren an einer vornehmen englischen Filmakademie. Für ihren Abschlussfilm planen sie den ganz großen Coup. Die Finanzierung übernimmt ein mafiöser Porno-Produzent. Prompt wird ihr zukünftiger Hit zu einem Avantgarde-Porno umgeschrieben. Als Darsteller engagiert man Candy Fiveways, den größten Sex-Star im Business ...

Der kanadische Regisseur Stephen Surjik ("Wayne's World 2", "Little Criminals") inszenierte diesen amüsanten Einblick ins Filmgeschäft nach einem Drehbuch, an dem unter anderem auch sein Regie-Kollege Peter Hewitt ("Ein Fall für die Borger", "Gwyn - Prinzessin der Diebe") mitarbeitete. Als Lowbudget-Produktion in London und Umgebung entstanden, besetzte Surjik die Rolle des Sex-Stars Candy mit Busenwunder, Model, Schauspielerin und Sängerin Carmen Electra, die sich hier gekonnt selbst auf die Schippe nimmt. Elektra wurde in den Neunzigerjahren durch ihre Rolle der Lani McKenzie in 22 Folgen der Serie "Baywatch - Die Rettungsschwimmer von Malibu" zur vorübergehenden Berühmtheit und hatte kleine Gastrollen in Erfolgsserien wie etwa "Dr. House", doch ihre Auftritte in Filmen wie "Scary Movie 4", "Starsky & Hutch", "Date Movie", "Fantastic Movie" oder "Meine Frau, die Spartaner und ich" dienten lediglich dazu, ihren perfekten Körper zu präsentieren. Achten Sie auf Eddie Marsan ("Happy-Go-Lucky", "V wie Vendetta", "The Illusionist"), der hier eine klasse Vorstellung als Porno-Produzent gibt!

Foto: ZDF/Square One

Darsteller

Viel zu oft im Hintergrund: Eddie Marsan
Eddie Marsan
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o.
Lupita Nyong'o
Lesermeinung
Bekannt durch "Avatar" und "Terminator": Sam Worthington.
Sam Worthington
Lesermeinung
Ob Dr. John Watson oder Bilbo: Martin Freeman weiß zu überzeugen.
Martin Freeman
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Ein wahrer Filmveteran: James Hong.
James Hong
Lesermeinung