Der verrückte Wayne hat einen seltsamen Traum: Doors-Sänger Jim Morrison macht ausgerechnet ihm den Vorschlag, ein Rock-Konzert à la Woodstock zu organisieren. Doch bei der Organisation müssen er und sein Kumpel Garth eine Menge kurioser Schwierigkeiten überwinden ...

Die Fortsetzung der erfolgreichen Chaos-Komödie "Wayne's World", die Penelope Spheeris 1991 abdrehte. Doch im Gegensatz zum Original besticht dieser Nachfolger um die beiden Heavy-Metal-Freaks durch schlechten Geschmack und schauspielerisches Unvermögen der Hauptdarsteller. Da nützt es auch nichts, wenn Dana Carvey am Ende ein heißes Date mit Kim Basinger alias Honey Hornee ("Ich heiße Honey und bin geil") hat.

Foto: Paramount