Im Kriegswinter 1944 hat der junge tschechische Bahnbeamte Milos zwei Probleme zu lösen: Seine Scheu gegenüber dem weiblichen Geschlecht zu überwinden - er hat sich in in die etwas ältere Schaffnerin Mása verliebt - und für den Widerstand einen deutschen Munitionszug zu sprengen...

Jirì Menzels tragikomische Provinzposse überzeugt durch die politisch motivierte Story, die straffe Regie und gute Darsteller. Der Film wurde 1969 mit einem Oscar als bester nichtenglischsprachiger Film ausgezeichnet.