Die Scheinehe ist arrangiert: Ling (Vivian Wu) und
Keld (Bjarne Henriksen) sind verheiratet
Die Scheinehe ist arrangiert: Ling (Vivian Wu) und
Keld (Bjarne Henriksen) sind verheiratet

Liebe süßsauer

KINOSTART: 01.01.1970 • Tragikomödie • Dänemark (2005)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Kinamand
Produktionsdatum
2005
Produktionsland
Dänemark
Schnitt

Für Mittvierziger Keld bricht die Welt zusammen, als er nach 25 Jahren Ehe von einem Tag auf den anderen von seiner Frau verlassen wird. Plötzlich allein und frustriert arbeitet er sich im örtlichen China-Restaurant durch die Speisekarte - von der Nummer 1 bis zur 22 und wieder zurück. Der Besitzer des Restaurants, Feng, tritt eines Tages mit einem seltsamen Anliegen an seinen Stammkunden heran: Keld soll eine Scheinehe mit seiner Schwester Ling eingehen, um dieser den Aufenthalt in Dänemark zu ermöglichen. Und plötzlich ist der einsame Keld mit einer wunderschönen, fremden Frau verheiratet, die kein Wort von dem versteht, was er sagt ...

Schon mit seinem Kinderfilm "Hodder rettet die Welt!" bewies der dänische Regisseur Henrik Ruben Genz, dass er ein Händchen für fantasievolle und einfallsreiche Filme besetzt. Dies bestätigt er erneut mit dieser warmherzigen wie sensibel erzählten Tragikomödie, in der er die ungewöhnliche Liebesgeschichte zwischen einer chinesischen Köchin und einem einsamen Dänen in den Mittelpunkt stellt. Dabei konnte er sich auf das Herz erwärmende Spiel seiner beiden Hauptdarsteller Bjarne Henriksen und der aus Shanghai stammenden Vivian Wu ("Die Bettlektüre", "Dinner Rush - Killer zum Dessert") verlassen.

Foto: BR

Darsteller
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS