Hier laufen ja nette Bräute rum! Mark Wahlberg ist 
begeistert

Rock Star

KINOSTART: 03.01.2002 • Komödie • USA (2001) • 105 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Rock Star
Produktionsdatum
2001
Produktionsland
USA
Budget
57.000.000 USD
Einspielergebnis
16.991.902 USD
Laufzeit
105 Minuten
Music

Chris Cole ist überzeugter Metal-Musiker. Seine Verehrung der Metal-Formation Steel Dragon ist so gross, dass er mit seiner Band deren Lieder covert und sich auch so kleidet wie seine Idole. Seine Freundin allerdings bedauert, dass er dafür seine eigenen musikalischen Ambitionen hat sausen lassen. Als dann Steel Dragon einen neuen Lead-Sänger sucht, fällt die Wahl auf Chris. Der kann sein Glück nicht fassen und wird nun seinerseits selbst zum Idol. Doch schnell lernt Chris die Kehrseite der Medaille kennen...

Nach so hervorragenden Rock-Filmen wie "The Doors", "Still Crazy" und "Almost Famous - Fast berühmt" wirkt das Thema über Rockmusiker schon etwas abgestanden, zumal es schwer ist, die Qualität der genannten Filme zu erreichen. Dennoch gelang Regisseur Stephen Herek nach der authentischen Geschichte der Gruppe Judas Priest, die ihren langjährigen Frontmann 1995 durch einen Fan ersetzten, ein akzeptabler Musikfilm, der sich freilich zu häufig in typischen Klischees wohlfühlt, aber auch einige Seitenhiebe auf die Musikbranche austeilt.

Foto: Tobis

Darsteller
Jason Flemyng
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Officer of the Order of British Empire: Timothy Spall.
Timothy Spall
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS