Nike (Nadja Uhl) und Ronald (Andreas Schmidt)
scheinen nicht unzufrieden zu sein

Sommer vorm Balkon

KINOSTART: 05.01.2006 • Komödie • Deutschland (2005) • 110 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Sommer vorm Balkon
Produktionsdatum
2005
Produktionsland
Deutschland
Einspielergebnis
7.718.317 USD
Laufzeit
110 Minuten

Da Nike und Katrin das gleiche Haus am Prenzlauer Berg bewohnen, treffen sie sich abends oft auf Nikes Balkon und tauschen bei einer Flasche Rotwein ihre Sorgen, Ängste und Sehnsüchte aus. Während sich Katrin einen sensiblen Mann wünscht, der auch Vater für ihren Sohn sein will, träumt Nike von einem richtigen Kerl. So lässt sie sich dann auch tatsächlich mit einem Trucker-Fahrer ein, während sich Katrin in den Apotheker von gegenüber verliebt...

In der für Regisseur Andreas Dresen ("Halbe Treppe", "Willenbrock") typisch lakonischen Erzählweise gibt dieser sensible Blick auf das Single-Dasein Hoffnungen und Wünsche einsamer Menschen preis, entlarvt "richtige Kerle" als Nieten. Dank brillanter Figurenzeichnung, treffsicherer, weil lebensechter Dialoge und guter Darsteller bietet dieser witzig-lakonische Spaß beste Unterhaltung. Dresen inszenierte hier erstmals nach einer Vorlage des renommierten Autors Wolfgang Kohlhaase, nach dessen Vorlage er 2009 auch die Tragikomödie "Whisky mit Wodka" in Szene setzte.

Foto: X Verleih

Darsteller

Ein Gesicht, das man kennt: Andreas Schmidt in "Sommer vorm Balkon".
Andreas Schmidt
Lesermeinung
Schauspieler und "Tatort"-Star Axel Prahl.
Axel Prahl
Lesermeinung
Inka Friedrich (l.) mit Nadja Uhl in "Sommer vorm Balkon"
Inka Friedrich
Lesermeinung
Nadja Uhl als Brigitte Mohnhaupt in "Der Baader
Meinhof Komplex"
Nadja Uhl
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o.
Lupita Nyong'o
Lesermeinung
Bekannt durch "Avatar" und "Terminator": Sam Worthington.
Sam Worthington
Lesermeinung
Ob Dr. John Watson oder Bilbo: Martin Freeman weiß zu überzeugen.
Martin Freeman
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Ein wahrer Filmveteran: James Hong.
James Hong
Lesermeinung