Als Henry Tanner aus dem Gefängnis entlassen wird, taucht er aus einem Abgrund auf, in den andere ihn gestürzt haben: Der Leiter der Mordkommission und Security-Chef wurde zum unschuldig Inhaftierten. Fünf Jahre Haft haben Tanner gestählt, aber jetzt will er nur eins: ein neues Leben beginnen. Karl Sedlag, ein skrupelloser Bauunternehmer, hat andere Pläne mit Tanner. Er plant den Einbruch in eine uneinnehmbare Festung: in die Sicherheitsfirma, die Tanner einst leitete. Dort lagern 800 Millionen Mark. Um an das Geld heranzukommen, ist Sedlag auf Tanner angewiesen. Als der sich weigert, schickt Sedlag den gewalttätigen Knocke, seinen Mann fürs Grobe. Knocke ermordet Tanners alte Mutter und lenkt den Verdacht am Tod einer Kellnerin auf ihn. Tanner bleibt keine Wahl. Bei Sedlag erwartet ihn eine Überraschung: Er kennt dessen Geliebte. Henry Tanner und die taffe, sinnliche Barbara York waren Kollegen bei der Polizei und ein Liebespaar. Barbara spielt ein doppeltes Spiel - sie ist verdeckte Ermittlerin und soll Sedlag auffliegen lassen. Ein doppeltes Spiel auch in der Liebe, denn sie lässt die Beziehung zu Tanner wieder aufleben. Vielleicht ist ihr Spiel sogar mehr als nur doppelbödig, denn Barbara hat ihre eigenen Ziele. Die drei Perfektionisten Tanner, Barbara und Sedlag bilden für den großen Coup eine explosive Zwangsgemeinschaft. Ihr Überfall auf das Gelddepot ist bis ins Detail genial geplant. Ein perfektes Verbrechen - wären da nicht Barbaras Doppelspiel, das gegenseitige Misstrauen, der Polizeidirektor und der mysteriöse Schachspieler Vandenhorst...