Horst Mathes, ein Frankfurter Versicherungsvertreter Mitte 50, nutzt seine Geschäftsreisen für gelegentliche Seitensprünge, von denen seine körperbehinderte Frau Ilona nichts ahnt. Bei der attraktiven Beatrice Koch gerät er jedoch an die Falsche, als er sie in seinem Auto nach Kassel mitnimmt. Sie lässt sich seine Annäherungsversuche nicht gefallen und besteht darauf, dass er sie auf einem Rastplatz aussteigen lässt.Tags darauf wird sie frühmorgens ermordet an der Autobahn aufgefunden. Hauptkommissar Brinkmann übernimmt die Ermittlungen und ist gar nicht erbaut davon, dass ihm an Stelle des erkrankten Hauptmeisters Wegener die junge Polizeimeisterin Alice Bothe für diesen Fall als Assistentin zugeteilt wird.Ein Vertrag der Mitfahrvermittlung, den man in der Jacke der Ermordeten findet, bringt die Beamten auf die Spur von Mathes. Durch eine Radiomeldung erfährt er von dem Mord und gerät in Panik. Auf der Flucht vor der Polizei versucht er, im Bekanntenkreis des Opfers den Mörder aufzuspüren. Dabei lenkt ihn ein ganz bestimmter Verdacht: Der unbekannte Fahrer eines schwarzen BMWs, der ihn und die junge Frau nachts auf der Autobahn verfolgte, könnte der Täter sein.