Teenage Mutant Ninja Turtles

KINOSTART: 16.10.2014 • Actionfilm • USA (2014) • 101 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Teenage Mutant Ninja Turtles
Produktionsdatum
2014
Produktionsland
USA
Budget
125.000.000 USD
Einspielergebnis
477.200.000 USD
Laufzeit
101 Minuten
Music
Kamera

Die New Yorker TV-Reporterin April darf für ihren Sender lediglich meist langweilige Kurzbeiträge machen. Derart unterfordert, beobachtet sie abseits ihrer eigentlichen Aufgabe das seltsame Treiben einer mysteriösen Soldatentruppe, die mittlerweile zu einer Bedrohung der Stadt geworden ist.

Als die couragierte Journalistin eines nachts Zeugin wird, wie eine vermummte Gestalt einige Gangster mächtig aufmischt, ist mal wieder keiner an ihrer Story interessiert. Dennoch verfolgt sie die Spur weiter und trifft so auf die mutierten, irgendwie menschlich wirkenden Schildkröten Leonardo, Michelangelo, Raphael und Donatello.

Die vier Streiter für die Gerechtigkeit wurden als Ninja-Kämpfer ausgebildet - von einer sprechenden Ratte auf zwei Beinen. Nun ziehen die vier Schildkröten Pizza essend in den Kampf gegen das Böse ...

Megan Fox als sexy Komponente

Zugegeben: Diese Neuauflage der erstaunlich beliebten Comic-Reihe sieht besser aus als der "Turtles"-Versuch von 1990. Aber das war es auch schon. Denn wie die Vorläufer krankt auch diese Variante daran, dass das Ganze einfach nicht lustig ist.

Die Tricks und die Kampfchoreografien sind zwar halbwegs gelungen und mit Megan Fox als Reporterin hat das Unterfangen durchaus auch eine sexy Kompente, aber unterhaltsam ist es deshalb noch lange nicht.

So muss sich der Zuschauer von einem müden Pizza-Gag zum nächsten quälen. Da hätten sich Regisseur Jonathan Liebesman ("World Invasion: Battle Los Angeles") und Action-Produzent Michael Bay durchaus Intelligenteres einfallen lassen dürfen. Denn von witzig ist dieses lahme Reboot meilenweit entfernt.

Darsteller
Die us-amerikanische Schauspielerin Megan Denise Fox wurde am 16. Mai 1986 in Oak Ridge, Tennessee geboren.
Megan Fox
Lesermeinung
Tony Shalhoub bei der Premiere des Films "Pain & Gain".
Tony Shalhoub
Lesermeinung
Whoopi Goldberg - schon seit Jahrzehnten erfolgreich.
Whoopi Goldberg
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS