Zu was Fans fähig sind, bewiesen etwa die Attentäter von John Lennon oder Monica Seles. Um eine ähnliche Geschichte geht es hier: Bobby Rayburn ist an der Spitze seiner Sportlerkarriere angelagt. Man nennt ihn den König des Baseballs und hat gerade einen 40-Millionen-Dollar-Vertrag an Land gezogen. Der Messer-Verkäufer Gil Renard ist sein größter Verehrer. Denn Gil kann bei der Beschäftigung mit seinem Idol seine privaten Probleme und den beruflichen Frust vergessen. Als Rayburns Top-Form abnimmt und dessen Popularität von einem anderen Spieler überflügelt wird, sieht sich Gil, dessen Schizophrenie immer deutlicher zu Tage tritt, gezwungen, etwas dagegen zu tun ...

Ein Hochglanz-Thriller von Tony Scott, dem jüngeren Bruder von "Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt"-Regisseur Ridley. De Niro agiert wie gewohnt eindrucksvoll, denn er vollzieht hier gekonnt den allmählichen Wandel zum psychopatischen Attentäter. Leider stören einige unglaubwürdige Wendungen und der aufdringliche Soundtrack.

Foto: Columbia