LKW-Fahrer Theo Hartmann ist ein unverbesserlicher Frauenheld. In Norddeutschland lebt er mit seiner Frau Agnes und seiner Tochter, in Schweden mit Bibi, die ein Kind von ihm erwartet. Fest in beide Familien integriert, gelingt es Theo nicht immer, die Termine zu koordinieren und zieht sich immer wieder mit Notlügen aus der Affäre. Als er zur nächsten Tour nach Schweden aufbricht, entdeckt Agnes in seiner Jackentasche ein Foto von Bibi und Sara. Als Theo wenige Tage später zurück ist, behält Agnes ihr Wissen für sich, aber sie besteht darauf, mit Theo und Melanie nach Schweden in den Urlaub zu fahren - ausgerechnet in den Strandort, in dem auch Bibi wohnt...

Frei nach dem Motto "Bigamie schadet nie" entwickelt Kaspar Heidelbach ("Tatort - Der Frauenflüsterer", "Der Untergang der Pamir", "Das Wunder von Lengede") mit dieser Komödie einen turbulenten Spaß, der zwar deutlich ermüdet, dafür aber am Ende gleich mit mehreren erstaunlichen Pointen aufwartet. Das Drehbuch stammt von Lothar Kurzawa, der Hauptdarsteller Dietmar Bär schon die Komödie "Drechslers zweite Chance" auf den Leib schrieb. Mit Regisseur Heidelbach und Bär realisierte er auch die Komödie "Nie mehr zweite Liga". Nervig allerdings: das Gitarrengeschrammel des Kölner Rockmusikers Arno Steffen ("Supergut, ne"), früher "LSE".