Na, das ist aber entzückend! Matt Dillon und
Nicole Kidman

To Die For

KINOSTART: 20.05.1995 • Satire • USA (1995) • 110 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
To Die For
Produktionsdatum
1995
Budget
20000000
Kamera
Eric Alan Edwards Kerry Hayes Perry Hoffman
Produktionsland
USA
Laufzeit
110 Minuten
Regie

Die etwas überkandidelte Suzanne Stone will um jeden Preis ins Fernsehen. Um ihr Ziel zu erreichen, angelt sie sich zunächst den Frauenschwarm Larry Maretto. In den Flitterwochen geht es nach Florida zum Hochseefischen. Denn genau dort tagen zu diesem Zeitpunkt bekannte TV-Bosse. Kurze Zeit später ergattert Suzanne im lokalen Fernsehsender in Little Hope, New Hampshire, einen Job. Von der Redaktionsassistentin steigt sie zur Wetteransagerin auf und für ein Reportage-Thema schläft sie sogar mit ihrem Chef. Dann soll der ihr offenbar hörige Teenager Jimmy ihren ständig nörgelnden Gatten umbringen...

Nicole Kidman bekam für ihre erschreckend glaubhafte Rolle als skrupelloses karrieresüchtiges Biest Suzanne einen Golden Globe. Regisseur Gus Van Sant montiert geschickt aktuelle Szenen, Rückblicke, Fernsehausschnitte und Interviewszenen zu einer grellen, spannenden und vor allem bitterbösen Mediensatire, bei der dem Zuschauer das Lachen manchmal schon im Halse stecken bleibt.

Foto: Kinowelt