Wo bleibst du, Baby?

KINOSTART: 01.01.2005 • Beziehungskomödie • Deutschland (2005) • 90 MINUTEN
Lesermeinung
Originaltitel
Wo bleibst du, Baby?
Produktionsdatum
2005
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
90 Minuten
Regie
Mit der "Liebe" ist sie "durch", glaubt Tanja und verbrennt an ihrem 31. Geburtstag gemeinsam mit ihren besten Freundinnen Dani und Liane und mit großem Zeremoniell die Hinterlassenschaften ihrer Ex-Freunde. Neustart heißt eigentlich die Parole, aber da begegnet sie unter etwas unangenehmen Umständen ausgerechnet Markus, ihrer ersten großen Liebe, den sie als 19-Jährige verlassen hatte. Und im zweiten Anlauf wollen die beiden denselben Fehler nicht noch einmal machen. Rasch haben sie ihre erste gemeinsame Wohnung bezogen, was noch fehlt zum Glück, findet Tanja, ist ein Kind. Auch Markus ist nicht abgeneigt, aber der Wunsch bleibt unerfüllt. Stattdessen sieht sich das Paar zunehmend von selbst ernannten "Fruchtbarkeitsexperten" umzingelt. Mit 36 Jahren hat Tanja alle Hausmittelchen probiert, alle Diäten getestet, da reißt ihr der Geduldsfaden. Sie sucht ihre Frauenärztin auf und soll fortan Hormone schlucken. Ihre Freundin Liane, erfährt sie, ist unterdessen "einfach" schwanger geworden - mit 42 Jahren und trotz der vielen Zigaretten. Tanja ist schockiert, rings um sie scheint die Welt nur noch aus Schwangeren zu bestehen! Enttäuscht von den offensichtlichen Grenzen der Schulmedizin suchen Tanja und Markus mit ihrem Kinderwunsch den Heilpraktiker Dr. Kilian auf. Nach neun Monaten erfolgloser Heilpraktikerbehandlung ist Tanja wieder bei der Frauenärztin: neueste therapeutische Methoden, neue Hoffnung, neues Glück. Kurzes Glück: Tanja fühlt sich plötzlich schwanger und ist außer sich vor Freude. Aber wieder nichts, der Schwangerschaftstest fällt negativ aus. Der Dauerfrust beginnt Spuren zu hinterlassen. Am Sex haben Tanja und Markus keinen Spaß mehr und machen sich gegenseitig Vorwürfe. Als Markus sich in seine Kollegin Merle verguckt, steht plötzlich alles, was ihn mit Tanja verbindet, auf dem Spiel. Nach außen geben sich die beiden gelassen. Aber eigentlich haben sie viel zu viel miteinander erlebt, um es nicht ein weiteres Mal miteinander zu versuchen. Und aller guten Dinge sind drei ...
Darsteller
Felix Eitner
Lesermeinung
Lisa Martinek
Lesermeinung
Sabine Orléans
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

The Son
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Old Oak
Drama • 2023
In voller Blüte
Komödie • 2023
"Napoleon"
Drama • 2023
prisma-Redaktion
Die Bologna-Entführung – Geraubt im Namen des Papstes
Drama • 2023
Cat Person
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Die Tribute von Panem – The Ballad of Songbirds & Snakes
Fantasyabenteuer • 2023
prisma-Redaktion
Miss Holocaust Survivor
Dokumentarfilm • 2023
prisma-Redaktion
Sound of Freedom
Thriller • 2023
prisma-Redaktion
The Marvels
Scifi-Action • 2023
prisma-Redaktion
Five Nights at Freddy's
Horrorfilm • 2023
prisma-Redaktion
Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry
Drama • 2023
One for the Road
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Trolls – Gemeinsam stark
Animationsfilm • 2023
prisma-Redaktion
Ein Fest fürs Leben
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Killers of the Flower Moon
Drama • 2023
prisma-Redaktion
Anselm – Das Rauschen der Zeit
Dokumentarfilm • 2023
prisma-Redaktion
Dogman
Action • 2023
prisma-Redaktion
Das fliegende Klassenzimmer
Komödie • 2023
The Lost King
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Catch the Killer
Krimi • 2023
prisma-Redaktion
Der Exorzist: Bekenntnis
Horrorfilm • 2023
prisma-Redaktion
Paw Patrol: Der Mighty Kinofilm
Animationsfilm • 2023
prisma-Redaktion
The Creator
Scifi-Action • 2023
prisma-Redaktion
Wochenendrebellen
Drama • 2023
prisma-Redaktion
The Expendables 4
Actionfilm • 2023
prisma-Redaktion
The Nun II
Horrorthriller • 2023
prisma-Redaktion
Trauzeugen
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
A Haunting in Venice
Krimidrama • 2023
prisma-Redaktion
Dalíland
Drama • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Begehrter Darsteller: Götz Schubert  
Götz Schubert
Lesermeinung
Langjähriger Superstar aus Frankreich: Michel Piccoli.
Michel Piccoli
Lesermeinung
Nathalie Baye sammelte zeitweise Césars wie andere Briefmarken
Nathalie Baye
Lesermeinung
Ornella Muti - die italienische Film-Ikone.
Ornella Muti
Lesermeinung
Schwedische Oscar-Gewinnerin: Alicia Vikander.
Alicia Vikander
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
Nina Kunzendorf bei der Premiere der Mini-Serie "Das Verschwinden".
Nina Kunzendorf
Lesermeinung
Eine schöne Schwedin: Tuva Novotny in dem in
Dänemark produzierten Thriller "Kandidaten"
Tuva Novotny
Lesermeinung
Ingolf Lück im Porträt - sein Werdegang, seine Rollen und sein Privatleben.
Ingolf Lück
Lesermeinung
Brunetti (Uwe Kokisch) kommt mit seinen Ermittlungen nicht so richtig voran.
Uwe Kockisch
Lesermeinung
Isabelle Adjani gehört zu den größten Filmstars Frankreichs
Isabelle Adjani
Lesermeinung
Oliver K. Wnuk ist u.a. durch "Stromberg" und "Nord Nord Mord" bekannt.
Oliver K. Wnuk
Lesermeinung
Schauspieler Wolfgang Stumph, aufgenommen bei der MDR-Talkshow "Riverboat".
Wolfgang Stumph
Lesermeinung
Action-Star aus Deutschland: Antje Traue.
Antje Traue
Lesermeinung
Der Kinohit "Ziemlich beste Freunde" machte ihn berühmt: Omar Sy.
Omar Sy
Lesermeinung
Macht nicht nur als Jackson "Jax" Teller eine gute Figur: Charlie Hunnam
Charlie Hunnam
Lesermeinung