Seit Jahrzehnten etabliert und erfolgreich: Glenn Close
Fotoquelle: CarlaVanWagoner/shutterstock.com

Glenn Close

Lesermeinung
Geboren
19.03.1947 in Greenwich, Connecticut, USA
Alter
77 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Die US-amerikanische Schauspielerin Glenn Close wurde am 19. März 1947 in Greenwich, Connecticut geboren. Der bekannteste Streifen der dreifachen Golden-Globe-, Emmy- und Tony-Award-Preisträgerin ist der Erotikthriller „Eine verhängnisvolle Affäre“ von 1987. Die Rolle der psychopathischen Stalkerin Alex Forrest brachte ihr ebenso wie sieben weitere Rollen eine Oscar-Nominierung ein.

Ihr Vater war Arzt und übernahm 1960 die Leitung eines Krankenhauses in der Republik Kongo, sodass Close in ihrer Jugend abwechselnd in Afrika und in den Staaten lebte. Auf dem College in Virginia absolvierte sie eine Schauspiel-Ausbildung und ging im letzten Jahr zum Broadway-Theater. 1983 erhielt sie für die Rolle der Jenny Fields in „Garp und wie er die Welt sah“ ihre erste von acht Oscar-Nominierungen, wobei die Zuschauer die Schauspielerin hauptsächlich mit der Rolle der Alex Forrest in „Eine verhängnisvolle Affäre“ in Verbindung brachten. Nach mehreren Golden-Globe- und Emmy-Award-Auszeichnungen für Fernsehrollen konnte sie im Jahr 2019 ihren ersten Golden-Globe-Award für die Kinorolle im Drama „Die Frau des Nobelpreisträgers“ einheimsen. In diesem Streifen spielte sie gemeinsam mit ihrer Tochter Annie.

1969 heiratete Glenn Close den Gitarristen und Songwriter Cabot Wade, von dem sie sich zwei Jahre später trennte. Ihre zweite Ehe mit dem Geschäftsmann James Marlas dauerte von 1984 bis 1987. Aus der Beziehung mit dem Produzenten John Starke, mit dem sie von 1987 bis 1991 zusammen war, stammt die 1988 geborene Tochter Annie. 1995 verlobte sich Close mit dem Tischler Steve Beers. Zur Hochzeit kam es nicht, das Paar trennte sich 1999. Im Februar 2006 ehelichte die Schauspielerin den Geschäftsmann David Evans Shaw. Die Ehe wurde im August 2015 geschieden.

Filme mit Glenn Close

BELIEBTE STARS

Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o.
Lupita Nyong'o
Lesermeinung
Bekannt durch "Avatar" und "Terminator": Sam Worthington.
Sam Worthington
Lesermeinung
Ob Dr. John Watson oder Bilbo: Martin Freeman weiß zu überzeugen.
Martin Freeman
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Ein wahrer Filmveteran: James Hong.
James Hong
Lesermeinung