Vater Ernie (Brian Dennehy, M.) bringt die Familie
noch mehr durcheinander

Eine Familie wie jede andere

KINOSTART: 14.01.2010 • Tragikomödie • USA (2010) • 90 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Every Day
Produktionsdatum
2010
Produktionsland
USA
Einspielergebnis
18.000 USD
Laufzeit
90 Minuten

Der Familienvater und Drehbuchautor Ned steckt in jeder Hinsicht in der Krise. In seinem Job wird er gezwungen, sich immer reißerischere Storys für eine triviale Fernsehserie auszudenken, seine einst glückliche Ehe steckt in einer Sackgasse und das Coming Out seines pubertierenden Sohnes Jonah macht ihm ebenfalls zu schaffen. Damit nicht genug, zieht auch noch sein grantiger, lebensmüder Schwiegervater bei der Familie ein. So kommt eines zum anderen: Während der 15-jährige Jonah heimlich die Gay-Klubs von New York erkundet, sucht der frustrierte Ned Ablenkung in den Armen einer jüngeren Kollegin. Auf Dauer kann das nicht gut gehen ...

Richard Levine, der zuvor für einige Episoden der TV-Serie "Nip/Tuck - Schönheit hat ihren Preis" verantwortlich zeichnete, legte 2010 mit dieser vorhersehbaren, wenn auch gut gespielten Tragikomödie seine Kino-Regiedebüt vor. Besonders Liev Schreiber in der Hauptrolle, Helen Hunt als Ehefrau und Brian Dennehy als Schwiegervater hauchen den volltrefflich gezeichneten Figuren gekonnt Leben ein. Dass allerdings jede US-Familie derart vom Scheitern bedroht ist, ist eher unwahrscheinlich, typisch amerikanisch kommt jedoch das ein wenig moralinsaure Ende daher. Klasse sind allerdings die Spitzen gegen die US-Medien und Carla Gugino ("Michael", "Sin City", "Nachts im Museum") in der Rolle der Robin möchte man durchaus häufiger auf dem Bildschirm sehen.

Foto: ARD/Degeto

Darsteller
Brian Dennehy
Lesermeinung
Eddie Izzard
Lesermeinung
Erhielt für "Besser geht's nicht" einen Oscar: Helen Hunt
Helen Hunt
Lesermeinung
Genreübergreifend erfolgreich: Liev Schreiber
Liev Schreiber
Lesermeinung
Schauspielerin Carla Gugino 2022 bei einer Vorführung von "Infinite Storm".
Carla Gugino
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS