Jetzt läuft aber auch alles quer! Rita Russek mit
August Schmölzer

Familie ist was Wunderbares

KINOSTART: 22.04.2008 • Komödie • Deutschland (2008) • 88 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Familie ist was Wunderbares
Produktionsdatum
2008
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
88 Minuten

Paraderolle für Rita Russek (Foto): Christine ist Ende 50 und seit fünf Jahren geschieden. Eines Tages überstürzen sich in ihrem Alltag die Ereignisse: Ihre Buchhandlung soll von einer Kette übernommen werden, sie muss sich immer häufiger um ihre Enkelin kümmern und dann kommt auch noch die neue Frau ihres Ex-Mannes ums Leben...

Regisseur Hans-Günther Bücking ("Jennerwein", "Die Häupter meiner Lieben") inszenierte die Geschehnisse als eine Reihe denkbarer menschlicher Tragödien und wechselt dabei gekonnt von humorvollen zu nachdenklichen Momenten. Die ansprechende Drehbuchvorlage lieferte Annemarie Schoenle, die zuvor schon die Bücher zu Filmen wie "Eine ungehorsame Frau", "Ich habe Nein gesagt", "Frauen lügen besser", "Und tschüss, ihr Lieben" sowie "Du gehörst mir" schrieb.

Foto: ZDF/Frank Dicks

Darsteller
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS