Feierte Triumphe in Hollywood: die "Göttliche" Greta Garbo
Feierte Triumphe in Hollywood: die "Göttliche" Greta Garbo

Greta Garbo

KINOSTART: 01.01.1970 • Dokumentarfilm • Schweden/USA (1985)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Produktionsdatum
1985
Produktionsland
Schweden/USA
"Wenn das 20. Jahrhundert ein Idol hervorgebracht hat, das es mit der Venus von Milo aufnehmen kann, dann Greta Garbo." So hieß es in einem Nachruf der "Süddeutschen Zeitung" auf die große schwedische Schauspielerin, als sie am 15. April 1990 starb. Der schwedisch-amerikanische Dokumentarfilm geht dem Leben und der Karriere der "Göttlichen" nach, von ihren bescheidenen Anfängen in ihrer Heimat Schweden bis hin zu ihren großen Triumphen in Hollywood. Neben vielen seltenen Fotos dokumentieren Filmausschnitte (u.a. aus "Gösta Berling", "Die freudlose Gasse", "Es war", "Anna Karenina", "Königin Christine", "Ninotschka") die wichtigsten Stationen in der künstlerischen Laufbahn des legendären Stars.

Greta Lovisa Gustafsson - so lautete ihr eigentlicher Name - hatte ihre ersten Auftritte vor der Kamera als Hut-Modell und in kleinen Werbefilmen. Mit 17 begann sie, Schauspielunterricht zu nehmen. In der Verfilmung von Selma Lagerlöfs Roman "Gösta Berling" spielte sie ihre erste größere Rolle. Über Deutschland, wo sie unter Georg Wilhelm Pabsts Regie den berühmten Stummfilm "Die freudlose Gasse" drehte, brachte sie ihr Entdecker Mauritz Stiller nach Hollywood. Stiller scheiterte dort als Regisseur, während sie zum umjubelten Weltstar aufstieg. Ihre Erfolge und Schwierigkeiten in und mit Hollywood, ihre frühe Romanze mit John Gilbert, dem damals bestbezahlten Star der Traumfabrik, und ihre Auseinandersetzung mit Amerika stehen im Mittelpunkt dieses ungewöhnlich umfassenden Porträts einer lange gefeierten und später vereinsamten Frau, die zur perfekten Projektionsfläche vieler unerfüllter Wünsche wurde.

News zu

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS