Auf den Straßen Roms: Michel Piccoli

Habemus Papam

KINOSTART: 08.12.2011 • Tragikomödie • Italien, Frankreich (2011) • 104 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Habemus Papam
Produktionsdatum
2011
Produktionsland
Italien, Frankreich
Budget
11.000.000 USD
Laufzeit
104 Minuten

Und wieder einmal ist ein Papst gestorben. Doch die Wahl eines neuen Oberhaupts der katholischen Kirche scheint diesmal besonders schwierig. Bis sich Kardinal Melville schließlich als die beste Wahl des Konklaves erweist. Doch während die Massen auf dem Platz vor dem Petersdom auf den neuen Papst wartet, verfällt der plötzlich in Panik und zieht sich zurück. Was kaum jemand weiß: Er sucht sogar das Weite. So heuert der Vatikan schließlich einen Psychologen an, der sich des neu Gewählten annehmen soll ...

Und wieder einmal deutet Regisseur und Darsteller Nanni Moretti ("Liebes Tagebuch", "Das Zimmer meines Sohnes") seine Position des italienischen Woody Allen an. Die in oft witzige Szenen verpackte Gesellschaftskritik entpuppt sich hier aber als unausgegorene Mischung aus Tragödie und absurdem Theater mit vielen Längen. Aus dem Blick hinter die Kulissen des Vatikans hätte man durchaus Bissigeres und Böseres machen können. Das wiederum hat sich Moretti als guter Italiener offenbar nicht getraut. Was bleibt: ein paar heitere Momente und ein wie meist stark aufspielender Michel Piccoli.

Foto: Prokino

Darsteller
Eine der vielseitigsten und interessantesten Schauspielerinnen Italiens: Margherita Buy
Margherita Buy
Lesermeinung
Langjähriger Superstar aus Frankreich: Michel Piccoli.
Michel Piccoli
Lesermeinung
Nanni Moretti
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS