Natascha

KINOSTART: 01.01.1970 • Fernsehfilm • Deutschland (1999)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Produktionsdatum
1999
Produktionsland
Deutschland
50 Jahre sind vergangen, seit der Baron - wie er meist vorgibt - sich in Natascha verliebt hat. Inzwischen Anfang 70 ist der Hochstabler das geblieben, was er immer war: ein Betrüger ohne feste Bleibe, aber mit Eleganz und Charme. Geblieben ist auch seine Erinnerung an Natascha. Mit der Hilfe eines Privatdetektivs macht er ihren Aufenthaltsort tatsächlich ausfindig. Doch der Reiseweg zu seiner frühen Liebe ist mit Hindernissen gepflastert...

Regisseurin, Dokumentarfilmerin und (Kinderbuch-)Autorin Susanne Zanke ("Die Skorpionfrau", 1990) konnte mit einer erstklassigen Besetzung aus dem Vollen schöpfen, allen voran Martin Benrath als durchtrieben-verträumter Baron. Die Suche nach seiner Natascha - so aussichtslos sie auch scheint - beschert ihm doch Freunde und Lebensmut. So wird mit Humor von der Pflicht erzählt, seine Träume wahr werden zu lassen, in welchem Alter auch immer.

Darsteller
Kam in Folge 1106 zur ARD-Telenovela "Rote Rosen" dazu: Anja Franke.
Anja Franke
Lesermeinung
Katja Studt
Lesermeinung
Martin Benrath
Lesermeinung
Oliver Stritzel
Lesermeinung
Weitere Darsteller
News zu

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Albrecht Schuch im Krimi "Der Polizist und das Mädchen", der im ZDF seine TV-Premiere feierte.
Albrecht Schuch
Lesermeinung
Bekannt wie ein bunter Hund: Eddie Murphy.
Eddie Murphy
Lesermeinung
Prangert gesellschaftliche Missstände an: Ken Loach
Ken Loach
Lesermeinung
Autofahren ist auf Dauer doof! Hilmi Sözer und
Özlem Blume
Hilmi Sözer
Lesermeinung
Sir Roger Moore wurde mit seiner Rolle als britischer Geheimagent James Bond zum Weltstar.
Roger Moore
Lesermeinung
Katrin Sass als feste Größe in den ARD-Usedom-Krimis.
Katrin Sass
Lesermeinung
Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung