Pinocchio

KINOSTART: 24.12.2013 • Märchenfilm • Deutschland (2013) • 79 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Pinocchio
Produktionsdatum
2013
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
79 Minuten
Regie

Der alte Spielzeugmacher Geppetto staunt nicht schlecht, als der von ihm geschnitzte Pinocchio plötzlich zum Leben erwacht. Schnell sorgt die Puppe im gesamten Dorf für Aufregung. Denn der kleine Pinocchio hat alles, was einen richtigen Jungen ausmacht: Einen gesunden Appetit - und jede Menge Unsinn im Kopf. Natürlich flunkert er auch. Doch bei jeder Lüge wächst seine holzige Nase in die Länge. Doch eins fehlt dem Träumer zu seinem Glück: Pinocchio wäre gerne ein Mensch aus Fleisch und Blut ...

Carlo Collodis Geschichte über die sprechende Holzfigur wurde bereits mehrfach verfilmt: 1940 nahmen sich beispielsweise die Zeichner von Pinocchio die Abenteuer der kleinen Holzpuppe vor, oder Pinocchio der Oscar-Preisträger Roberto Benigni. 2013 verband Regisseurin Anna Justice für die ARD-Produktion Realfilm und Computeranimation. Mario Adorf ist hier in der zweiteiligen Neuverfilmung des Märchen-Klassikers zu sehen. Der Grimme-Preisträger stand übrigens schon einmal für das Märchen vor der Kamera. So spielte er in dem gleichnamigen italienischen Kinderfilm Pinocchio den Zirkusdirektor. In der neuen Variante übernimmt er den Part des liebenswerten Spielzeugmacher Geppetto.

Foto: WDR/B-Walter Studios/LAVAlabs

Darsteller

Anke Engelke bei einer Filmpremiere.
Anke Engelke
Lesermeinung
Benjamin Sadler
Lesermeinung
Florian Lukas als Nachrichtensprecher in "Good Bye, Lenin!"
Florian Lukas
Lesermeinung
Inka Friedrich (l.) mit Nadja Uhl in "Sommer vorm Balkon"
Inka Friedrich
Lesermeinung
Der Grandseigneur der deutschen Film- und Fernsehwelt: Mario Adorf
Mario Adorf
Lesermeinung
Sandra Hüller in "Brownian Movement"
Sandra Hüller
Lesermeinung
Multitalent: Ulrich Tukur.
Ulrich Tukur
Lesermeinung
Weitere Darsteller

News zu Pinocchio

Neu im kino

The Zone of Interest
Drama • 2023
Wir waren Kumpel
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Welchen Weg soll er beschreiten? Paul Atreides (Timothée Chalamet), der Protagonist in "Dune: Part Two", wird abermals von Zweifeln befallen.
Dune: Part Two
Science-Fiction • 2024
prisma-Redaktion
Lisa Frankenstein
Liebesfilm • 2024
Good Boy
Horrorfilm • 2022
Spuk unterm Riesenrad
Abenteuerfilm • 2024
Madame Web
Actionfilm • 2024
prisma-Redaktion
Bob Marley: One Love
Musik • 2024
prisma-Redaktion
Geliebte Köchin
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
All of Us Strangers
Liebesdrama • 2023
prisma-Redaktion
Die Farbe Lila
Drama • 2023
prisma-Redaktion
A Great Place to Call Home
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Argylle
Komödie • 2024
prisma-Redaktion
Eine Million Minuten
Drama • 2024
Home Sweet Home – Wo das Böse wohnt
Horror • 2024
Weihnachten kann kommen! Oder etwa nicht? Angus Tully (Dominic Sessa, links), Paul Hunham (Paul Giamatti, Mitte) und Mary Lamb (Da'Vine Joy Randolph) müssen sich zusammenraufen.
The Holdovers
Komödie • 2023
Das Erwachen der Jägerin
Drama • 2023
Wo die Lüge hinfällt
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Poor Things
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Baby to go
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
15 Jahre
Drama • 2024
prisma-Redaktion
The Beekeeper
Action • 2024
prisma-Redaktion
Next Goal Wins
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Der Junge und der Reiher
Animationsfilm • 2023
Priscilla
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
Joan Baez – I Am A Noise
Dokumentarfilm • 2023
prisma-Redaktion
The Queen Mary
Horror • 2023
prisma-Redaktion
Black Friday For Future
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Silent Night – Stumme Rache
Actionfilm • 2023
prisma-Redaktion
Eileen
Thriller • 2023
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS