Rivalen unter sich: Chris Hemsworth (l.) und Daniel
Brühl

Rush - Alles für den Sieg

KINOSTART: 03.10.2013 • Actiondrama • USA, Großbritannien (2013) • 123 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Rush
Produktionsdatum
2013
Produktionsland
USA, Großbritannien
Budget
38.000.000 USD
Einspielergebnis
90.247.624 USD
Laufzeit
123 Minuten
Music

Mitte der Siebzigerjahre wird die Formel 1 von zwei Rennfahrern beherrscht: dem Österreicher Niki Lauda und dem Engländer James Hunt. Als 1976 Laudas Ferrari in der zweiten Runde auf dem Nürburgring ins Schleudern gerät und für Lauda der darauffolgende Crash beinahe tödlich verläuft, gewinnt Hunt das Rennen. Trotz schwerer Verbrennungen sitzt Lauda sechs Wochen später wieder am Steuer und beginnt eine furiose Aufholjagd im Kampf um die Weltmeisterschaft. Gleichzeitig wird der sportliche Zweikampf auch zur Rivalität zweier gegensätzlicher Auffassungen vom Rennsport. Denn während Hunt sich fast schon wie ein Rock-Star feiern lässt, das Leben eines Playboys in vollen Zügen genießt und das Super-Model Suzy Miller heiratet, setzt der ehrgeizige Lauda auf Disziplin. Tatsächlich kann Lauda seinen Rivalen Hunt gleich dreimal hintereinander schlagen. Doch wird es für den Gesamtsieg reichen?

Auch wenn man weiß, wie die Rivalität der beiden Rennfahrer ausgegangen ist, hat Ron Howard mit seinem jüngsten Werk eines der packendsten Duelle der Filmgeschichte inszeniert. Man merkt schnell, dass Howard selbst Motorsport-Fan ist, denn schließlich hat er 1977 mit "Gib Gas und lasst euch nicht erwischen" seine Regie-Karriere begonnen. Das allein macht aber noch keinen guten Film, doch die starken Darsteller - allen voran Daniel Brühl als beeindruckende Inkarnation von Lauda -, die Akribie der Umsetzung einer wahren Geschichte, die spannende Inszenierung und der perfekte Schnitt der Rennsequenzen und die faszinierenden Bilder machen einen aus "Rush - Alles für den Sieg" einen perfekten Film, der selbst Klassiker wie "Grand Prix", "Indianapolis" oder "Le Mans" nahezu vergessen lässt.

Foto: Universum

Darsteller
Trat zu Beginn seiner Karriere als Surferboy in Erscheinung: Chris Hemsworth.
Chris Hemsworth
Lesermeinung
Längst über die Grenzen Deutschlands bekannt: Daniel Brühl
Daniel Brühl
Lesermeinung
Wurde als "Dreizehn" in "Dr. House" bekannt: Olivia Wilde.
Olivia Wilde
Lesermeinung
Gehört zu den Hauptdarstellern der Erfolgsserie "Game of Thrones": Tom Wlaschiha.
Tom Wlaschiha
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Benedetta
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Gunpowder Milkshake
Actionfilm • 2021
prisma-Redaktion
House of Gucci
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Das estnische Winterabenteuer "Weihnachten im Zaubereulenwald" besticht nicht nur mit einer rührenden Geschichte rund um Natur- und Tierschutz, sondern auch mit stimmungsvollen Schneebildern.
Weihnachten im Zaubereulenwald
Kinderfilm • 2018
prisma-Redaktion
Resident Evil: Welcome to Raccoon City
Horrorfilm • 2021
prisma-Redaktion
Respect
Musikfilm • 2021
prisma-Redaktion
Encanto
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Eiffel in Love
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Die Addams Family 2
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Ghostbusters: Legacy
Fantasykomödie • 2021
prisma-Redaktion
Last Night In Soho
2021
prisma-Redaktion
Die Rettung der uns bekannten Welt
Drama • 2021
prisma-Redaktion
"Elise und das vergessene Weihnachtsfest" ist perfekte Unterhaltung für alle, die noch an den Zauber von Weihnachten glauben.
Elise und das vergessene Weihnachtsfest
Kinderfilm • 2019
prisma-Redaktion
Bergman Island
Drama • 2021
prisma-Redaktion
The Many Saints of Newark
Kriminalfilm • 2021
prisma-Redaktion
Oscar-Preisträgerin Chloé Zhao ("Nomadland") erzählt im neuen Marvel-Film "Eternals" von gottgleichen Weisen, die unseren Planeten beschützen.
Eternals
Fantasy • 2021
prisma-Redaktion
Contra
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Ron läuft schief
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Cry Macho
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Venom: Let There Be Carnage
Action • 2021
prisma-Redaktion
The French Dispatch
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Halloween Kills
Horrorfilm • 2021
prisma-Redaktion
Résistance – Widerstand
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Supernova
Drama • 2021
prisma-Redaktion
The Last Duel
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Die Pfefferkörner und der Schatz der Tiefsee
Kinderfilm • 2021
Bis an die Grenze
Drama • 2020
Mit "Keine Zeit zu sterben", dem 25. Film der Reihe, verabschiedet sich Daniel Craig von seiner Rolle. Die Dreharbeiten wurden bereits im Oktober 2019 abgeschlossen. Als Folge der Pandemie verzögerte sich der Kinostart jedoch mehrfach.
Keine Zeit zu sterben
Action • 2019
prisma-Redaktion
Dear Evan Hansen
2021
prisma-Redaktion
"Dune" ist bereits die zweite Verfilmung des legendären Science-Fiction-Romans.
Dune
Science-Fiction • 2021
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Caroline Peters in der gefeierten Krimiserie "Mord mit Aussicht".
Caroline Peters
Lesermeinung
Als Stripper kam der Erfolg: Robert Carlyle
Robert Carlyle
Lesermeinung
Ein Schotte von nebenan: Ewen Bremner
Ewen Bremner
Lesermeinung
Das ist doch mal ein Mann: Scott Caan
Scott Caan
Lesermeinung
Schauspielerin Ursula Strauss.
Ursula Strauss
Lesermeinung
Bill Pullman: Aus diesem Mann wurde einst der Präsident der Vereinigten Staaten! (aber nur in "Independence Day" ...).
Bill Pullman
Lesermeinung
Action-Star aus Deutschland: Antje Traue.
Antje Traue
Lesermeinung
Von der Kritik stets hoch geschätzt: Viggo Mortensen.
Viggo Mortensen
Lesermeinung
Viel beschäftigter TV- und Kinodarsteller: Joe Pantoliano.
Joe Pantoliano
Lesermeinung
Schauspieler Bruce Dern.
Bruce Dern
Lesermeinung
Ein großer Komödiant: Walter Matthau.
Walter Matthau
Lesermeinung
Gefragter Charakterdarsteller: Matthias Habich (hier im letzten Bodensee-Tatort "Wofür es sich zu leben lohnt").
Matthias Habich
Lesermeinung
Shooting Star aus den USA: Amanda Peet.
Amanda Peet
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Auch auf der Leinwand präsent: Benno Fürmann (hier als Sven Stanislawski in "Heil").
Benno Fürmann
Lesermeinung