Der Zug kann kommen! Will Smith als Held wider Willen

Hancock

KINOSTART: 03.07.2008 • Actiondrama • USA (2008) • 92 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Hancock
Produktionsdatum
2008
Produktionsland
USA
Budget
150.000.000 USD
Einspielergebnis
624.029.371 USD
Laufzeit
92 Minuten
Music

Keiner weiß, wo er eigentlich herkommt, aber jeder weiß: Hancock verfügt zwar über Superkräfte, ist aber ein verkommenes Subjekt, dass meist mehr Schaden anrichtet als tatsächlich zu nützen. Klar rettet Hancock Menschen das Leben, doch damit einher geht stets zerstörerisches Chaos, da der Superheld nur sarkastische Sprüche auf Lager hat und lieber Whiskey als Milch trinkt. Als er dem Werbe-Fachmann Ray Embrey das Leben rettet – natürlich nicht ohne wieder eine Spur der Verwüstung zu hinterlassen -, kommt der Gerettete auf ein fabelhafte Idee: Hancock muss sich bessern und braucht eine passende PR-Kampagne, um nicht ständig als Arschloch entlarvt zu werden. Damit allerdings tut sich der verbitterte Superheld recht schwer...

Was wie eine intelligente Persiflage auf das Superhelden-Genre beginnt und durchaus ein paar gute Gags beinhaltet, kippt in der zweiten Hälfte in eine idiotische Fantasy-Mär, die genau das liefert, was zu Beginn persifliert wurde. Allzu deutlich merkt man dem Streifen an, dass an Spezialeffekten gespart wurde, was die Darsteller offenbar an Gage zu viel bekommen haben. So geht die Werbung, dass es sich hier um eine Action-Komödie handelt, leider voll in die Hose.

Foto: Sony

Darsteller
Charlize Theron wurde am 7. August 1975 in Benoni (Südafrika) geboren.
Charlize Theron
Lesermeinung
Viel zu oft im Hintergrund: Eddie Marsan
Eddie Marsan
Lesermeinung
Als Leonard Hofstadter zu Weltruhm: Johnny Galecki.
Johnny Galecki
Lesermeinung
Will Smith, Entertainer und Kronprinz des Showgeschäfts, wurde am 25. September 1968 in Philadelphia, Pennsylvania geboren.
Will Smith
Lesermeinung
Atticus Shaffer - der "The Middle"-Star im Porträt.
Atticus Shaffer
Lesermeinung
Jason Bateman im Porträt - seine Serien, seine Filme und sein Leben.
Jason Bateman
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS