Vor dem Portal des Bundeshauses bricht ein Mann tödlich getroffen zusammen. Der Mörder kann unerkannt entkommen. Der Tote soll einen gelben Koffer bei sich gehabt haben - doch der ist verschwunden. Kressin hat den gelben Koffer gesehen und einiges spricht dafür, dass die Spur einmal mehr zu Gangsterboss Sievers führt ...

Regisseur Michael Verhoeven drehte diesen spannenden vierten Fall um den Zollfahnder Kressin alias Sieghardt Rupp. Das Drehbuch verfasste einmal mehr Wolfgang Menge, der bereits die Vorlagen zu den ersten drei Krimis "Tatort - Kressin und der tote Mann im Fleet", "Tatort - Kressin und der Laster nach Lüttich", "Tatort - Kressin stoppt den Nordexpress" geliefert hatte. Paul Verhoeven (1901-1975), Vater des Regisseurs und selbst Filmemacher und Schauspieler, ist hier in einer seiner letzten Rollen als Konkurrent des Gangsterbosses Sievers zu sehen.

Foto: WDR