Manfred Schirmer ist verzweifelt. Seine Frau Anne ist auf der Fahrt vom Wochenendhaus nach Bremen spurlos verschwunden. Die Polizei nimmt die Angelegenheit zunächst nicht besonders ernst - bis Hauptkommissarin Inga Lürsen und ihr Kollege Stedefreund den Fall übernehmen und tatsächlich Annes Leiche finden. Stedefreund verhaftet einen Täter, und der gesteht. Nur können die Kommissare keine Beweise erbringen. Neben anderen verdächtigt Inga sogar die Nachbarin, Barbara Scheuven, die in Manfred verliebt ist. Barbara kommt Annes Tod schließlich nicht ungelegen...

Krimi- und vor allem "Tatort"-Spezialist Thomas Jauch ("Endloser Horizont", "Der blonde Affe") inszenierte einen ungewöhnlichen, stark gespielten Fall, bei dem die Grenzen zwischen Wahrheit, Lüge, Gefühl und polizeilicher Pflicht bald verschwimmen. Für das Drehbuch zeichnete Jochen Greve verantwortlich, der Sabine Postel schon die Episoden "Die Liebe der Schlachter" (2003, Regie ebenfalls Thomas Jauch) und "Eine unscheinbare Frau" (2001) auf den Leib geschrieben hatte.

Foto: Radio Bremen/Jörg Landsberg