Als der Zollbeamte Robert Riebsahl ermordet wird, sind seine Kollegen tief erschüttert - zumal als besonders korrekter Beamter galt. Klara Blum und Kai Perlmann suchen nach einem Motiv für die Tat. Offenbar war Riebsahl auf der Spur von Unregelmäßigkeiten in der Zollstation. Angesichts der regen Schmuggelaktivitäten an der Grenze liegt es nahe, dass der ein oder andere Kollege in dunkle Geschäfte verstrickt ist. Zum Beispiel die jungen Zöllner Marie Schreiber und Kevin Kümmerle, die Riebsahl kurz vor seinem Tod heimlich bei der Arbeit fotografierte. Schon bald stoßen die beiden Kommissare auf ein Geflecht aus Korruption und Begünstigung ...

Der aus Ravensburg stammende Regisseur Jürgen Bretzinger, der zuvor mit Eva Mattes schon die Fälle "Tatort - Der Kormorankrieg", "Tatort - Blutsbande", "Tatort - Gebrochene Herzen", "Der Name der Orchidee" sowie "Tatort - Bitteres Brot" verwirklichte (in letztgenanntem Fall war Kollege Sebastian Bezzel noch nicht mit an Bord) drehte diese akzeptable Krimikost nach einem Buch von Leo P. Ard (alias Jürgen Pomorin) und Birgit Grosz. Das Autorenduo wurde besonders durch seine Drehbuchvorlagen für die Krimiserie "Ein starkes Team" mit Maja Maranow und Florian Martens bekannt.

Foto: SWR/Peter Hollenbach