Gerade erst in Berlin angekommen, wird Dr. Martin Harris bei einem Unfall mit dem Taxi schwer verletzt. Als er aus dem Koma erwacht, beginnt für ihn ein Albtraum: Seine Frau erkennt ihn nicht, behauptet gar, ein anderer Mann sei ihr Gatte Martin, der nun offenbar auch seine Rolle als renommierter Wissenschaftler und Gast eines in Berlin stattfindenden Kongresses eingenommen hat. Als es dann auch noch ein fieser Killer auf Martin abgesehen hat, versucht er bei der Taxifahrerin unterzutauchen und sein Leben erst einmal zu sortieren. Ein ehemaliger Stasi-Agent durchschaut schließlich ein perfides Geheimdienst-Spiel ...

Selten sah Berlin im Film so hässlich aus wie hier. Der spanische Regisseur Jaume Collet-Serra (Orphan - Das Waisenkind") drehte sozusagen im Auftrag von Produzent Joel Silver nach dem Bestseller von Didier van Cauwelaert eine manchmal recht unwahrscheinliche, insgesamt aber packend inszenierte Thriller-Story, die auf die Schauspielkunst ihrer Darsteller vertraut. Starke Action-Sequenzen, eine verworren-packende Geschichte und gute Darsteller sorgen für fesselnde Unterhaltung.

Foto: Kinowelt