Während einer Theatertournee macht eine italienische Schauspieltruppe auch in Paris halt. So kommt die Hauptdarstellerin Camille nach drei Jahren wieder in ihre Heimatstadt. Obwohl sie ein Verhältnis mit Ugo, dem Regisseur der Truppe, hat, trauert sie noch ihrem Ex-Geliebten Pierre nach. Während Ugo ein unveröffentlichtest Manuskript sucht, will Camille Pierre wiedersehen...

Gepflegte Langeweile aus der Welt des Theaters. Regisseur Jacques Rivette hatte sicherlich schon bessere Momente. Denn außer guten Darstellern hat diese öde Story kaum etwas zu bieten.