Hoppla, der Träger ist verrutscht! Sergio
Castellitto auf Frauensuche

Va Savoir

KINOSTART: 27.06.2002 • Tragikomödie • Frankreich, Italien, Deutschland (2001) • 154 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Va savoir
Produktionsdatum
2001
Produktionsland
Frankreich, Italien, Deutschland
Laufzeit
154 Minuten
Während einer Theatertournee macht eine italienische Schauspieltruppe auch in Paris halt. So kommt die Hauptdarstellerin Camille nach drei Jahren wieder in ihre Heimatstadt. Obwohl sie ein Verhältnis mit Ugo, dem Regisseur der Truppe, hat, trauert sie noch ihrem Ex-Geliebten Pierre nach. Während Ugo ein unveröffentlichtest Manuskript sucht, will Camille Pierre wiedersehen...

Gepflegte Langeweile aus der Welt des Theaters. Regisseur Jacques Rivette hatte sicherlich schon bessere Momente. Denn außer guten Darstellern hat diese öde Story kaum etwas zu bieten.

Darsteller

Claude Berri
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Götz George in seiner Erfolgsrolle als TV-Kommissar Schimanski.
Götz George
Lesermeinung
Tanja Wedhorn
Tanja Wedhorn
Lesermeinung
"Kung-Fu-Macher" mit Weltkarriere: Jacki Chan
Jackie Chan
Lesermeinung
Erol Sander wurde in Istanbul geboren und lebte zeitweise in Frankreich.
Erol Sander
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Das könnte eine Spur sein! Robert Atzorn (r.) mit Tilo Prückner
Tilo Prückner
Lesermeinung
In Film und Fernsehen erfolgreich: Gabriel Byrne
Gabriel Byrne
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung
Schauspieler und "Tatort"-Star Axel Prahl.
Axel Prahl
Lesermeinung
Der Mann mit dem Schnauzbart: Tom Selleck.
Tom Selleck
Lesermeinung
Ich baller genauso gerne wie Sabata! Yul Brynner 
als Indio Black
Yul Brynner
Lesermeinung
Wurde als "Dreizehn" in "Dr. House" bekannt: Olivia Wilde.
Olivia Wilde
Lesermeinung
Als Dr. House weltberühmt: Hugh Laurie
Hugh Laurie
Lesermeinung