Als Kunstdetektiv Robert Kästner (Stephan Luca, Foto, mit Julia Molkhou) Hinweise auf eine lange verschollene Reliquie, das "Auge Gottes", erhält, ist dies der Auftakt zu einem gefährlichen Abenteuer. Denn schon bald erkennt Kästner, dass das "Auge Gottes" seinem Besitzer nicht nur ungeheure Macht zu verleihen scheint, sondern auch eine unheimliche Krankheit ausgelöst hat - die Pest. Gemeinsam mit der schönen Armenierin Anahit muss er das Geheimnis um das Vermächtnis der Arche lösen und die Menschheit vor einer Katastrophe bewahren ...

Mit viel Action und guten Darstellern setzte Komödien-Spezialist Tobi Baumann "Der Wixxer", "Zwei Weihnachtsmänner") diesen hanebüchenen Mix aus Thriller, Mystery und Abenteuer auf den Spuren von "Jäger des verlorenen Schatzes" in Szene. Mit einem 4,3-Millionen-Euro-Budget an internationalen Schauplätzen aufwändig inszeniert, setzt das etwas zu lang geratene Werk die RTL-Abenteuer-Reihe fort, die der Sender mit Werken wie "Die Jagd nach dem Schatz der Nibelungen" und "Die Jagd nach der heiligen Lanze" begonnen hat. An der Seite von Frauenschwarm Stephan Luca in der Rolle des Kunstdetektivs Kästner ist die hierzulande noch unbekannte französische Schauspielerin Julia Molkou ("Ein perfekter Platz") zu sehen. Drehbuchautor Arne Sommer ("Klassentreffen") verarbeitete hier übrigens den Roman "Visus" von Richard Hayer. .

Foto: RTL/Tom Trambow