Das große Fest

KINOSTART: 15.11.1992 • Gesellschaftsdrama • Deutschland (1992) • 90 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Das große Fest
Produktionsdatum
1992
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
90 Minuten
Regie
Friedrich, ein westdeutscher Immobilienhai, hat mit seinem Bruder Richard, der ein kümmerliches Dasein im ehemals väterlichen Hotel an der mecklenburgischen Küste fristete, nach der Wende das Erbe des Der westdeutsche Immobilienhai Friedrich hat mit seinem Bruder Richard, der ein kümmerliches Dasein im ehemals väterlichen Hotel an der mecklenburgischen Küste fristete, nach der Wende das Erbe des Vaters übernommen. Sehr geschickt versucht Friedrich, der gewiefte Unternehmer, die schwierige Umstellungsphase in den neuen Bundesländern auszunutzen. Während er ein Riesenprojekt plant, von dem er seinen Bruder nichts wissen lässt, träumt dieser von einer stilvollen Erhaltung des ihm lieb und teuer gewordenen Hauses. Grundmentalitäten stoßen aufeinander, die Meinungen sind sehr geteilt, es kommt zu Streit...

Der große deutsche Charakterdarsteller Hans Christian Blech in einer letzten Rolle. In dem gelungenem Drama von Frank Beyer, der hier eine Geschichte in Szene setzte, wie sie wohl in der Wendezeit tausendfach stattfand, spielt Blech den nostalgischen Richard, der das Haus der Eltern gegen jeden Widerstand erhalten will. Auch die Rolle seines Bruders und Gegenspielers ist mit Rolf Hoppe hervorragend besetzt. Hoppe drehte mit Beyer zuvor bereits die Dramen "Der Bruch" (1989) und "Das Ende der Unschuld" (1991), später folgte die Neuverfilmung von "Der Hauptmann von Köpenick" (1997).

Darsteller
Eine der profiliertesten deutschen Schauspielerinnen: Iris Berben
Iris Berben
Lesermeinung
Katrin Sass als feste Größe in den ARD-Usedom-Krimis.
Katrin Sass
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung
Rolf Hoppe
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS