Ich gebe niemals auf! Heike Makatsch glänzt als
Dr. Hope

Dr. Hope - Eine Frau gibt nicht auf

KINOSTART: 03.07.2009 • Filmbiografie • Deutschland (2009) • 176 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Dr. Hope - Eine Frau gibt nicht auf
Produktionsdatum
2009
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
176 Minuten
Regie
Kamera

Nach ihrem Collegeabschluss in Großbritannien kommt die junge Hope Bridges Adams (Heike Makatsch, Foto) 1873 mit ihrer Mutter nach Dresden, um dort ihre Deutschkenntnisse zu verbessern. Schon bald beginnt sie ein Medizinstudium, dass sie schließlich 1880 als erste Frau in Deutschland mit dem Staatsexamen abschließt. Doch die Approbation bleibt ihr trotz Intervention höchster Kreise verwehrt und so geht sie schließlich nach Bern, wo sie promovieren darf. 1881 legt sie in Dublin die britische Abschlussprüfung ab und erhält daraufhin die englische Zulassung als Ärztin. Doch noch mehr als 20 Jahre sollen vergehen, bis ihr Titel auch in Deutschland anerkannt wird ...

Hope Bridges Adams-Lehmann (1855-1916) gilt als eine der Pionierinnen der Frauenbewegung und war eine der ersten Frauen, die in Deutschland ein medizinisches Staatsexamen ablegte. Als kämpferische Ärztin setzte sie sich für die Rechte der Frau ein und förderte Hygiene, öffentliche Gesundheitsfürsorge und Verhütung. In dieser zweiteiligen Filmbiografie, die Martin Enlen nach dem Buch des Autoren-Trios Katrin Tempel, Torsten Dewi und Christoph Callenberg inszenierte, zeigt Heike Makatsch nach ihrer Rolle in "Margarete Steiff" einmal mehr, dass sie historischen Personen gekonnt Leben einzuhauchen versteht. Allerdings leidet Enlens gut ausgestattete Regiearbeit - wie auch andere Zweiteiler - an einigen Längen. Für Medienrummel sorgte der Vorwurf der Historikerin und Professorin für Bayerische und Schwäbische Landesgeschichte an der Universität Augsburg, Marita Krauss, die Autoren hätten aus ihrer 2002 erschienenen Biographie "Die Frau der Zukunft. Dr. Hope Bridges Adams Lehmann (1855-1916), Ärztin und Reformerin" abgeschrieben. Dewi bestreitet nicht, das Buch neben etwa einem Dutzend anderer Quellen benutzt zu haben, weist aber den Vorwurf, abgeschrieben zu haben, zurück.

Foto: ZDF/Erika Hauri

Darsteller
August Zirner in "Milchgeld. Ein Kluftingerkrimi".
August Zirner
Lesermeinung
Hat schon längst das Girlie-Image abgelegt: Heike Makatsch.
Heike Makatsch
Lesermeinung
Inka Friedrich (l.) mit Nadja Uhl in "Sommer vorm Balkon"
Inka Friedrich
Lesermeinung
Martin Feifel
Lesermeinung
Tatjana Blacher
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

The Son
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Plane
Action • 2023
prisma-Redaktion
Ein Mann namens Otto
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Moritz Bleibtreu setzt sich in "Caveman" mit seinem ganz persönlichen inneren Höhlenmenschen auseinander.
Caveman
Komödie
Die drei ??? – Erbe des Drachen
Familienfilm • 2023
prisma-Redaktion
Rache auf Texanisch
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Shotgun Wedding – Ein knallhartes Team
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Babylon – Rausch der Ekstase
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Scooter hautnah: Da die Band ohnehin viel ungeplante Freizeit hatte, ließen H. P. Baxxter (Bild) und Co. eine Dokumentation über sich drehen - "FCK2020 - Zweieinhalb Jahre mit Scooter".
FCK2020 – Zweieinhalb Jahre mit Scooter
Dokumentarfilm
Holy Spider
Krimi • 2022
prisma-Redaktion
M3GAN
Horrorfilm • 2023
prisma-Redaktion
Belle & Sebastian – Ein Sommer voller Abenteuer
Familienfilm • 2022
prisma-Redaktion
Operation Fortune
Action • 2023
prisma-Redaktion
The Banshees of Inisherin
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die Insel der Zitronenblüten
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Blueback – Eine tiefe Freundschaft
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Was man von hier aus sehen kann
Tragikomödie • 2022
Der gestiefelte Kater: Der letzte Wunsch
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Der denkwürdige Fall des Mr. Poe
Mysterythriller • 2022
Whitney Houston: I Wanna Dance With Somebody
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Frieden, Liebe und Death Metal
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Ein Triumph
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
Avatar: The Way of Water
Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022

BELIEBTE STARS

Schauspielerin und Sängerin Sofia Carson bei den MTV Music Awards 2022.
Sofia Carson
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung
Demi Moore
Lesermeinung
Tanja Wedhorn
Tanja Wedhorn
Lesermeinung
Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Oliver K. Wnuk ist u.a. durch "Stromberg" und "Nord Nord Mord" bekannt.
Oliver K. Wnuk
Lesermeinung
Ganz schön witzig: Mike Myers.
Mike Myers
Lesermeinung
Verkörpert quasi alles zwischen Priestern und Gangstern: Jason Isaacs.
Jason Isaacs
Lesermeinung
Schauspieler Sean Penn.
Sean Penn
Lesermeinung
Al Pacino im Jahr 2022.
Al Pacino
Lesermeinung
Erfolgreicher Schauspieler: Tommy Lee Jones.
Tommy Lee Jones
Lesermeinung
Hollywood-Star Robert De Niro.
Robert De Niro
Lesermeinung