Geld oder Liebe? Anna Thalbach und Roman Knizka  
Geld oder Liebe? Anna Thalbach und Roman Knizka  

Lonny der Aufsteiger

KINOSTART: 01.01.1970 • Liebesfilm • Deutschland (1997)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Produktionsdatum
1997
Produktionsland
Deutschland
Regie
Lonny heißt eigentlich Thelonious und ist ein junger blonder Halbitaliener mit lustigen Augen. Während er auf seinen Studienplatz wartet, jobbt er als Barpianist und liefert für "Hermes-Kebab" griechische Spezialitäten aus. Viel lieber würde er jedoch das große Geld machen. Tatsächlich fährt Lonny bald Porsche und hantiert mit großen Summen. Doch alles steht auf mehr als wackeligen Füßen...

Geld und Liebe können sich wunderbar ergänzen, aber Geld allein macht nicht glücklich. Um dieses Thema rankt sich diese 1997 in München und Nürnberg gedrehte Liebesgeschichte, und es stünde wohl eine abgedroschene Allerweltsgeschichte zu befürchten, hieße der Regisseur nicht Tom Toelle. Es sind die zeitkritischen Stoffe, die den mehrfach ausgezeichneten Berliner (Theater-)Regisseur und Drehbuchautor seit den 60er Jahren beschäftigen. TV-Geschichte schrieb Toelle erstmals 1970, als er das gar nicht so utopische "Millionenspiel" in Szene setzte - ein schockierendes Spiel um Geld oder Leben. Auch in Lonnys ganz realistisch verpackter Aufsteigerstory geht es um die Gier nach Geld, die eine betrügerische Telefon-Marketing-Firma, die Filmprotagonisten und hoffentlich auch Sie filmisch in Atem hält.

Darsteller
Anna Thalbach
Lesermeinung
Boris Aljinovic als Ermittler in dem Tatort "Oben
und unten"
Boris Aljinovic
Lesermeinung
Spielt in renommierten Produktionen: Inga
Busch, hier in "Ghosted"
Inga Busch
Lesermeinung
Judith Kernke
Lesermeinung
Roman Knizka
Lesermeinung
Auch als Hörspiel-Sprecher schon längst eine feste Größe: Rufus Beck (hier bei der Einspielung des SWR Hörspiels "Ulysses").
Rufus Beck
Lesermeinung
Weitere Darsteller
News zu

Neu im kino

Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS