Lovely Louise

KINOSTART: 13.02.2014 • Tragikomödie • Schweiz, Deutschland (2013) • 91 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Lovely Louise
Produktionsdatum
2013
Produktionsland
Schweiz, Deutschland
Laufzeit
91 Minuten

Der nicht mehr ganz junge Taxifahrer André hat es mit über 50 Jahren nicht geschafft, sich von seiner über 80-jährigen Mutter Louise abzunabeln, bei der er immer noch wohnt. Auch deshalb ist André nicht in der Lage, mit der Wurstverkäuferin Steffi anzubandeln, die er oft auf dem Modellflughafen trifft, wo der Tüftler seine Flieger steigen lässt. Erst der Besuch des vermeintlich fremden Bill aus Amerika bringt die gewohnte Zweisamkeit von André und Louise so richtig durcheinander ...

Bereits in der erfolgreichen Alpen-Tragikomödie "Die Herbstzeitlosen" arbeitete Regisseurin Bettina Oberli mit ihrer 1925 geborenen Hauptdarstellerin Annemarie Düringer ("Die Sehnsucht der Veronika Voss", "Die Spitzenklöpplerin", "Nachts, wenn der Teufel kam"), die ihre Schauspielkarriere Ende der Vierzigerjahre begann, zusammen. Und auch in "Lovely Louise" zeigt die Darstellerin, dass man auch im hohen Alter noch erfolgreich vor der Kamera stehen kann. An ihrem überzeugendem Spiel und dem ihres Filmsohnes alias Stefan Kurt liegt es dann auch nicht, dass diese Tragikomödie nur bedingt funktioniert. Das sind die klischeehaft-übertriebenen Charakterzeichnungen und die arg holprig-vorhersehbare Inszenierung Oberlis schuld.

Foto: Camino

Darsteller

Nina Proll
Lesermeinung
Stefan Kurt
Lesermeinung

Neu im kino

The Kill Room
Thriller • 2023
prisma-Redaktion
Dream Scenario
Komödie • 2023
Ghostbusters: Frozen Empire
Fantasykomödie • 2024
Die Herrlichkeit des Lebens
Drama • 2024
Miller's Girl
Erotikthriller • 2024
prisma-Redaktion
Kung Fu Panda 4
Animationsfilm • 2024
prisma-Redaktion
Maria Montessori
Drama • 2024
prisma-Redaktion
Wunderland – Vom Kindheitstraum zum Welterfolg
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Drive-Away Dolls
Krimi • 2024
prisma-Redaktion
The Zone of Interest
Drama • 2023
Wir waren Kumpel
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Welchen Weg soll er beschreiten? Paul Atreides (Timothée Chalamet), der Protagonist in "Dune: Part Two", wird abermals von Zweifeln befallen.
Dune: Part Two
Science-Fiction • 2024
prisma-Redaktion
Lisa Frankenstein
Liebesfilm • 2024
Good Boy
Horrorfilm • 2022
Spuk unterm Riesenrad
Abenteuerfilm • 2024
Madame Web
Actionfilm • 2024
prisma-Redaktion
Bob Marley: One Love
Musik • 2024
prisma-Redaktion
Geliebte Köchin
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
All of Us Strangers
Liebesdrama • 2023
prisma-Redaktion
Die Farbe Lila
Drama • 2023
prisma-Redaktion
A Great Place to Call Home
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Argylle
Komödie • 2024
prisma-Redaktion
Eine Million Minuten
Drama • 2024
Home Sweet Home – Wo das Böse wohnt
Horror • 2024
Weihnachten kann kommen! Oder etwa nicht? Angus Tully (Dominic Sessa, links), Paul Hunham (Paul Giamatti, Mitte) und Mary Lamb (Da'Vine Joy Randolph) müssen sich zusammenraufen.
The Holdovers
Komödie • 2023
Das Erwachen der Jägerin
Drama • 2023
Wo die Lüge hinfällt
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Poor Things
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Baby to go
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
15 Jahre
Drama • 2024
prisma-Redaktion