Das ganze Leben ist ein Spiel! Maurice Chevalier
(1888-1972) beschwingt
Das ganze Leben ist ein Spiel! Maurice Chevalier
(1888-1972) beschwingt

Paris 1900 - Belle Epoque

KINOSTART: 01.01.1970 • Dokumentarfilm • Frankreich (1946)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Paris 1900
Produktionsdatum
1946
Produktionsland
Frankreich
Der Film dreht die Zeit um 100 Jahre zurück und zeigt das Pariser Leben der Jahre 1900 bis 1914, die sogenannte Belle Epoque. Buchstäblich durch Tausende Filmmeter haben sich Nicole Vedres und Pierre Braunberger gewühlt, um diese Dokumentation zu erstellen. Am Ende ihrer Arbeit haben sie Ausschnitte aus rund 700 Spielfilmen und Wochenschauen zu einem umfassenden Sittengemälde zusammengefügt.

Entstanden ist ein vergnügliches Porträt der Gesellschaft, der Kunst und der politischen und technischen Entwicklungen von der Jahrhundertwende bis zum Ersten Weltkrieg. Wir begegnen der ersten Frau in Hosen und Frauen in Männerberufen; wir erleben Duelle, Pferderennen, Hochzeiten und Hochwasser, beobachten Liebesschwüre, Gewerkschaftsdemonstrationen, Sommerfrischler und Hundezüchter. Zahlreiche große Künstler der Zeit haben kurze Auftritte, darunter: Maurice Chevalier, Enrico Caruso, André Gide, Guillaume Apollinaire, Auguste Renoir, Claude Monet und Claude Debussy.

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Albrecht Schuch im Krimi "Der Polizist und das Mädchen", der im ZDF seine TV-Premiere feierte.
Albrecht Schuch
Lesermeinung
Bekannt wie ein bunter Hund: Eddie Murphy.
Eddie Murphy
Lesermeinung
Prangert gesellschaftliche Missstände an: Ken Loach
Ken Loach
Lesermeinung
Autofahren ist auf Dauer doof! Hilmi Sözer und
Özlem Blume
Hilmi Sözer
Lesermeinung
Sir Roger Moore wurde mit seiner Rolle als britischer Geheimagent James Bond zum Weltstar.
Roger Moore
Lesermeinung
Katrin Sass als feste Größe in den ARD-Usedom-Krimis.
Katrin Sass
Lesermeinung
Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung