Offenbar herrscht eine Zombie-Schwemme, denn überall tauchen die nach Frischfleisch gierenden Untoten auf und beißen alles, was ihnen vor die Kauleiste kommt. Ein paar scheinbar furchtlose Twens wappnen sich zum Kampf gegen die monströse Übermacht. Auf Motorrädern und mit allerlei Ballerwaffen gewappnet, gehen sie zum Gegenangriff über und nieten alles um, was ihnen so vor die Flinten läuft. Da macht es auch nichts, wenn Stripperin Cherry ihr Bein verliert. Denn dies kann man schließlich durch ein nettes Maschinengewehr ersetzten. Mit dieser ungewöhnlichen Beinprothese geht der Kampf bald weiter...

Wie Quentin Tarantinos Grindhouse-Spektakel "Death Proof - Todsicher" ist auch dieses Werk von Robert Rodriguez wie schon "From Dusk till Dawn" dem Trash verschrieben. Damit alles schön billig aussieht, wurde das Filmmaterial absichtlich nachbearbeitet, fehlen auch schon mal Sequenzen oder spielen die Schauspieler extra schlecht. So sieht diese Horrorvision vom Untergang der Erde (abgesehen von den vielen Splatter-Effekten) schwer nach B-Filmen der Fünfziger Jahre aus. Was bei dem einen das schiere Horrorvergnügen hervorruft, nervt den anderen oder langweilt den Dritten. Viel Freude am spielerischen Detail lassen aber über viele überkandidelte Gags hinwegsehen. Für Genre-Fans ein Muss!

Foto: Senator