Während der Wiener Kommissar Moritz Eisner die Tiroler Kommissarin Roxane Aschenwald besucht, wird in dem kleinen Tiroler Dorf Oberleis die Haushälterin des neuen, jungen Pfarrers Bruno Santner ermordet. Alles weist darauf hin, dass die Frau einen Einbrecher überraschte, der sie anschließend niederschlug. Es fehlt Geld im Haus und die Zimmer wurden verwüstet. Auch Pfarrer Santner wurde zusammengeschlagen. Moritz fährt mit Roxane nach Oberleis, wo er schnell in die Ermittlungen hineingezogen wird. Ihm ist bald klar, dass es sich nicht um einen einfachen Raubmord handelt. Zwei Jugendliche und ein eifersüchtiger Ehemann gehören zu den Hauptverdächtigen. Pfarrer Santner scheint mehr zu wissen, als er zugibt, und keiner der Dorfbewohner will in der Mordnacht etwas gesehen oder gehört haben. Doch Moritz ist nicht nur als Polizist gefordert - auch in seinem Privatleben geht es hoch her: Die Pathologin Renata Lang bringt sein Leben und seine Gefühle gründlich durcheinander.