The Gunman

KINOSTART: 29.04.2015 • Actionfilm • Frankreich/Spanien/Großbritannien (2015) • 105 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Gunman
Produktionsdatum
2015
Produktionsland
Frankreich/Spanien/Großbritannien
Budget
40.000.000 USD
Einspielergebnis
13.644.292 USD
Laufzeit
105 Minuten

Jim Terrier (Sean Penn) ist ein gebrochener Mann. Sein Leben verbringt er auf der Flucht. Vor einigen Jahren war der ehemalige Special-Forces-Kämpfer Teil einer geheimen Mission, die ein Attentat auf den Bergbauminister des Kongos zum Ziel hatte. In dem Glauben, etwas Gutes zu tun, führten Terrier und seine Kollegen den Auftrag aus.

Falsches Spiel

Man verriet den Männern jedoch nicht, dass der Mord nur der Bereicherung einer Bergbau-Firma diente. Daraufhin destabilisierte sich die Lage im ohnehin schon krisengebeutelten Kongo zusehends. Die Söldner verließen das Land, und Jim musste sein gesamtes Leben und seine Freundin Annie (Jasmine Trinca) zurücklassen.

Als er Jahre später mit einer Hilfsorganisation in das Krisengebiet zurückkehrt, findet er zwar seine Liebe wieder, stellt jedoch fest, dass ihm jemand nach dem Leben trachtet. Wieder muss der Ex-Agent fliehen und kommt recht bald dahinter, dass seine ehemaligen Auftraggeber ihn ausschalten und alle Spuren vernichten wollen. Doch die Männer haben ihre Rechnung ohne Terrier gemacht.

Ein wahres Action-Feuerwerk

Der Streifen basiert auf der Romanvorlage "The Prone Gunman" des französischen Krimi-Autors Jean-Patrick Manchette. Mit Pierre Morel hat sich ein Landsmann des Schriftstellers gefunden, der genügend Action-Erfahrung mitbringt, um die Literaturvorlage würdig zu verfilmen. Morel begann seine Kino-Karriere als Kameramann bei "Taxi Taxi" und zeichnet für Action-Kracher wie "96 Hours" und "From Paris with Love" verantwortlich.

Auch im Thriller "The Gunman" gibt es wieder jede Menge Action und wilde Schießereien. Für Fans von Streifen wie "Taken" wird einiges geboten, auch wenn Sean Penn vielleicht ein wenig zu sehr in die Rolle eines Liam Neeson geschoben wird.

Darsteller
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Inbegriff des spanischen Macho: Javier Bardem
Javier Bardem
Lesermeinung
Schauspieler Mark Rylance.
Mark Rylance
Lesermeinung
Ray Winstone
Lesermeinung
Schauspieler Sean Penn.
Sean Penn
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Outete sich als Lesbe: Anne Heche.
Anne Heche
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Von der VIVA-Moderatorin zur gefragten Schauspielerin: Jessica Schwarz.
Jessica Schwarz
Lesermeinung
Andrew Lincoln: Dank "The Walking Dead" weltweit bekannt.
Andrew Lincoln
Lesermeinung
Schauspielerin Luise Bähr.
Luise Bähr
Lesermeinung
Ein rothaariger Fuchs: David Caruso
David Caruso
Lesermeinung
Mickey Rourke, der James Dean für Anspruchslose.
Mickey Rourke
Lesermeinung
Catherine Vogel - die TV- und Radiomoderatorin im Porträt.
Catherine Vogel
Lesermeinung
Oscar-Preisträger Eddie Redmayne.
Eddie Redmayne
Lesermeinung
Alter Hase im Showgeschäft: Toby Jones.
Toby Jones
Lesermeinung
Tanzte sich als "Billy Elliot" in die Herzen der Zuschauer: Jamie Bell
Jamie Bell
Lesermeinung
Liza Minnelli - die "Cabaret"-Ikone im Starporträt.
Liza Minnelli
Lesermeinung
Wie lange brauchst du denn, um den Wein zu öffnen? Philipp Moog und Claudia Messner
Philipp Moog
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Schauspieler Fahri Yardim.
Fahri Yardim
Lesermeinung