Der kräftig gebaute Mathayus ist einer der letzten Akkadianer, dem ehemals stolzen Söldner-Stamm. Schuld an der Dezimierung seines Volkes ist der fiese und äußerst finstere König Memnon, der jedes Volk, das ihm im Wege ist, gnadenlos ausrotten lässt. Dank der Unterstützung einer Seherin gewinnt Memnon mehr und mehr an Macht. So wollen die Unterdrückten sich der Zauberin bemächtigen, um die Stärke Memnons zu brechen. Da kommt es den Gebeutelten gerade recht, dass Mathayus ziemlich sauer auf den Herrscher ist ...

Dieses Spinoff aus dem Sequel "Die Mumie kehrt zurück" ist ganz auf den Wrestlingstar Dwayne "The Rock" Johnson zugeschnitten. Doch im Gegensatz zu dem ersten "Die Mumie"-Hit bietet dieses Fantasy-Werk nur eine Aneinanderreihung von Kampfszenen, bei der historische Fakten völlig ignoriert wurden. Logik oder gar Plausibilität wurden hier ebenfalls außer Acht gelassen. So hat Regisseur Chuck Russell ("Eraser") lediglich einen Trash-Film mit ziemlich hohem Budget inszeniert. Immerhin hindern ein paar witzige Details den Zuschauer trotz des ansonsten tumben Spektakels daran, den Saal zu verlassen.

Foto: Universal