Im Sequel der schrägen Komödie müssen Ben Stiller und Owen Wilson als Auslaufmodelle einen Promi-Killer stoppen. Können sie das schaffen?
Zehn Jahre nach den Ereignissen des ersten Teils, hat sich Männermodel Derek Zoolander (Ben Stiller) weitestgehend aus der Modewelt zurückgezogen. Eines Tages taucht sein ehemaliger Konkurrent Hansel (Owen Wilson) auf und bringt verstörende Nachrichten: In letzter Zeit wurden zahlreiche Promis - wie zuletzt Justin Bieber - von einem mysteriösen Killer ermordet.

Alle Opfer haben kurz vor ihrem Tod noch ein Selfie von sich im "Blue Steel"-Look gemacht, was einst das Markenzeichen Zoolanders war. Beide vermuten, dass der verrückte Modezar Mugatu (Will Ferrell) in die Vorfälle verwickelt ist.

Die Ex-Laufstegschönheiten müssen sich zusammentun, um weitere Morde zu verhindern. Unterstützt werden sie von Bikini-Model Montana Grosso (Penélope Cruz).

Bizarr, bizarrer ... Zoolander

Mit der Fortsetzung der Komödie aus dem Jahr 2001 macht Regisseur und Hauptdarsteller Ben Stiller weiter, wo er zuvor aufgehört hat und inszenierte erneut einen großen Sack voller Klamauk, Lärm, Sarkasmus und jeder Menge Parodien auf die abgedrehte Fashion-Welt.

Neben der Originalbesetzung des ersten Teils, die größtenteils erhalten blieb, sind auch dieses Mal wieder zahlreiche weitere Stars wie Kanye West, Macaulay Culkin und Mika mit an Bord.

Für Aufsehen sorgte bereits im Vorfeld Benedict Cumberbatch, der im Film als Transgender-Model auftritt - Aktivisten unterstellten den Machern Diskriminierung.