In seinem Film "2040 - Wir retten die Welt!" will Damon Gameau aufzeigen, welche Lösungen gegen den Klimawandel es schon heute gibt.
Der Klimawandel kann gestoppt werden, wenn wir es nur wollen: Das ist die Botschaft der Dokumentation "2040 - Wir retten die Welt!"

2040 - Wir retten die Welt!

KINOSTART: 07.11.2019 • Dokumentarfilm • AUS (2019)
Lesermeinung
Originaltitel
2040
Produktionsdatum
2019
Produktionsland
AUS
Regie

Filmkritik

Globales Klimapaket
Von Felix Bascombe

Klimakabinett, ab ins Kino: "2040 – Wir retten die Welt!" ist der Film zur Debatte der Stunde. Zumindest, wenn man optimistisch in die Zukunft blickt.

Man kann es machen wie der amerikanische Autor Jonathan Franzen und den Kopf in den Sand stecken. Der Klimawandel, behauptete der Autor von "Die Korrekturen" zuletzt immer wieder, sei nicht zu stoppen. Warum sich also Sorgen machen? Man kann die Dinge aber auch so sehen wie Damon Gameau, Macher der Dokumentation "2040 – Wir retten die Welt!". In seinem Film will der Australier ("Voll verzuckert") Lösungen aufzeigen, um die drohende Klimaapokalypse doch noch aufzuhalten.

Seine Dokumentation sei "ein offener Brief an meine vierjährige Tochter, der eine alternative Zukunftsvision präsentiert, ohne die Düsternis und Ausweglosigkeit, die heutzutage so gerne als Szenario benutzt werden", sagt Gameau. Er hat sich deshalb weltweit umgesehen, bei Forschern, die an Lösungen arbeiten, statt nur zu jammern. Für seinen Film traf er Biologen, die an klimaneutraler Ernährung für zehn Milliarden Menschen arbeiten, oder Verkehrsexperten, die die Zukunft unsere Städte planen. Alle Technologien, die er in seinem Film vorstellt, gebe es schon heute, so Gemeau. Kurzum: Wir haben die Lösungen, müssen sie aber anwenden, so die Botschaft seines Films.

Eine prominente Fürsprecherin für seine Dokumentation hat der Australier schon gefunden: "2040 – Wir retten die Welt!" sei "ein in inspirierender Film, der es wagt, mit optimistischem Realismus die Zukunft anzugehen", lässt sich Luisa Neubauer, das deutsche Gesicht der Fridays-for-Future-Bewegung, zitieren.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Neu im kino

The Son
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Plane
Action • 2023
prisma-Redaktion
Ein Mann namens Otto
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Moritz Bleibtreu setzt sich in "Caveman" mit seinem ganz persönlichen inneren Höhlenmenschen auseinander.
Caveman
Komödie
Die drei ??? – Erbe des Drachen
Familienfilm • 2023
prisma-Redaktion
Rache auf Texanisch
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Shotgun Wedding – Ein knallhartes Team
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Babylon – Rausch der Ekstase
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Scooter hautnah: Da die Band ohnehin viel ungeplante Freizeit hatte, ließen H. P. Baxxter (Bild) und Co. eine Dokumentation über sich drehen - "FCK2020 - Zweieinhalb Jahre mit Scooter".
FCK2020 – Zweieinhalb Jahre mit Scooter
Dokumentarfilm
Holy Spider
Krimi • 2022
prisma-Redaktion
M3GAN
Horrorfilm • 2023
prisma-Redaktion
Belle & Sebastian – Ein Sommer voller Abenteuer
Familienfilm • 2022
prisma-Redaktion
Operation Fortune
Action • 2023
prisma-Redaktion
The Banshees of Inisherin
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die Insel der Zitronenblüten
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Blueback – Eine tiefe Freundschaft
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Was man von hier aus sehen kann
Tragikomödie • 2022
Der gestiefelte Kater: Der letzte Wunsch
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Der denkwürdige Fall des Mr. Poe
Mysterythriller • 2022
Whitney Houston: I Wanna Dance With Somebody
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Frieden, Liebe und Death Metal
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Ein Triumph
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
Avatar: The Way of Water
Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022

BELIEBTE STARS

Schauspielerin und Sängerin Sofia Carson bei den MTV Music Awards 2022.
Sofia Carson
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung
Demi Moore
Lesermeinung
Tanja Wedhorn
Tanja Wedhorn
Lesermeinung
Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Oliver K. Wnuk ist u.a. durch "Stromberg" und "Nord Nord Mord" bekannt.
Oliver K. Wnuk
Lesermeinung
Ganz schön witzig: Mike Myers.
Mike Myers
Lesermeinung
Verkörpert quasi alles zwischen Priestern und Gangstern: Jason Isaacs.
Jason Isaacs
Lesermeinung
Schauspieler Sean Penn.
Sean Penn
Lesermeinung
Al Pacino im Jahr 2022.
Al Pacino
Lesermeinung
Erfolgreicher Schauspieler: Tommy Lee Jones.
Tommy Lee Jones
Lesermeinung
Hollywood-Star Robert De Niro.
Robert De Niro
Lesermeinung