In seinem Film "2040 - Wir retten die Welt!" will Damon Gameau aufzeigen, welche Lösungen gegen den Klimawandel es schon heute gibt.
Der Klimawandel kann gestoppt werden, wenn wir es nur wollen: Das ist die Botschaft der Dokumentation "2040 - Wir retten die Welt!"

2040 - Wir retten die Welt!

KINOSTART: 07.11.2019 • Dokumentarfilm • AUS (2019)
Lesermeinung
Originaltitel
2040
Produktionsdatum
2019
Produktionsland
AUS
Regie

Filmkritik

Globales Klimapaket
Von Felix Bascombe

Klimakabinett, ab ins Kino: "2040 – Wir retten die Welt!" ist der Film zur Debatte der Stunde. Zumindest, wenn man optimistisch in die Zukunft blickt.

Man kann es machen wie der amerikanische Autor Jonathan Franzen und den Kopf in den Sand stecken. Der Klimawandel, behauptete der Autor von "Die Korrekturen" zuletzt immer wieder, sei nicht zu stoppen. Warum sich also Sorgen machen? Man kann die Dinge aber auch so sehen wie Damon Gameau, Macher der Dokumentation "2040 – Wir retten die Welt!". In seinem Film will der Australier ("Voll verzuckert") Lösungen aufzeigen, um die drohende Klimaapokalypse doch noch aufzuhalten.

Seine Dokumentation sei "ein offener Brief an meine vierjährige Tochter, der eine alternative Zukunftsvision präsentiert, ohne die Düsternis und Ausweglosigkeit, die heutzutage so gerne als Szenario benutzt werden", sagt Gameau. Er hat sich deshalb weltweit umgesehen, bei Forschern, die an Lösungen arbeiten, statt nur zu jammern. Für seinen Film traf er Biologen, die an klimaneutraler Ernährung für zehn Milliarden Menschen arbeiten, oder Verkehrsexperten, die die Zukunft unsere Städte planen. Alle Technologien, die er in seinem Film vorstellt, gebe es schon heute, so Gemeau. Kurzum: Wir haben die Lösungen, müssen sie aber anwenden, so die Botschaft seines Films.

Eine prominente Fürsprecherin für seine Dokumentation hat der Australier schon gefunden: "2040 – Wir retten die Welt!" sei "ein in inspirierender Film, der es wagt, mit optimistischem Realismus die Zukunft anzugehen", lässt sich Luisa Neubauer, das deutsche Gesicht der Fridays-for-Future-Bewegung, zitieren.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Neu im kino

Benedetta
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Gunpowder Milkshake
Actionfilm • 2021
prisma-Redaktion
House of Gucci
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Das estnische Winterabenteuer "Weihnachten im Zaubereulenwald" besticht nicht nur mit einer rührenden Geschichte rund um Natur- und Tierschutz, sondern auch mit stimmungsvollen Schneebildern.
Weihnachten im Zaubereulenwald
Kinderfilm • 2018
prisma-Redaktion
Resident Evil: Welcome to Raccoon City
Horrorfilm • 2021
prisma-Redaktion
Respect
Musikfilm • 2021
prisma-Redaktion
Encanto
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Eiffel in Love
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Die Addams Family 2
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Ghostbusters: Legacy
Fantasykomödie • 2021
prisma-Redaktion
Last Night In Soho
2021
prisma-Redaktion
Die Rettung der uns bekannten Welt
Drama • 2021
prisma-Redaktion
"Elise und das vergessene Weihnachtsfest" ist perfekte Unterhaltung für alle, die noch an den Zauber von Weihnachten glauben.
Elise und das vergessene Weihnachtsfest
Kinderfilm • 2019
prisma-Redaktion
Bergman Island
Drama • 2021
prisma-Redaktion
The Many Saints of Newark
Kriminalfilm • 2021
prisma-Redaktion
Oscar-Preisträgerin Chloé Zhao ("Nomadland") erzählt im neuen Marvel-Film "Eternals" von gottgleichen Weisen, die unseren Planeten beschützen.
Eternals
Fantasy • 2021
prisma-Redaktion
Contra
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Ron läuft schief
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Cry Macho
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Venom: Let There Be Carnage
Action • 2021
prisma-Redaktion
The French Dispatch
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Halloween Kills
Horrorfilm • 2021
prisma-Redaktion
Résistance – Widerstand
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Supernova
Drama • 2021
prisma-Redaktion
The Last Duel
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Die Pfefferkörner und der Schatz der Tiefsee
Kinderfilm • 2021
Bis an die Grenze
Drama • 2020
Mit "Keine Zeit zu sterben", dem 25. Film der Reihe, verabschiedet sich Daniel Craig von seiner Rolle. Die Dreharbeiten wurden bereits im Oktober 2019 abgeschlossen. Als Folge der Pandemie verzögerte sich der Kinostart jedoch mehrfach.
Keine Zeit zu sterben
Action • 2019
prisma-Redaktion
Dear Evan Hansen
2021
prisma-Redaktion
"Dune" ist bereits die zweite Verfilmung des legendären Science-Fiction-Romans.
Dune
Science-Fiction • 2021
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS