Ein Küsschen in Ehren kann niemand verwehren!
Hannelore Hoger und Rudolf Kowalski
Ein Küsschen in Ehren kann niemand verwehren!
Hannelore Hoger und Rudolf Kowalski

Bella Block

KINOSTART: 01.01.1970 • Krimi • Deutschland (2002)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Produktionsdatum
2002
Produktionsland
Deutschland

Kommissarin Bella Block ist zur Kur an der Nordsee und versucht sich zwischen lästigen Bädern und strengen Klinikregeln zu erholen. Als sie jedoch überraschend nach vielen Jahren einem einstigen Liebhaber, dem charmanten Lokaljournalisten Henning Harmsen, begegnet, gewinnt ihr Aufenthalt am Meer an Attraktivität. Kurze Zeit später verunglückt in einem benachbarten Internat Harmsens Neffe tödlich. Während alle an einen Unfall glauben, erwacht in Bella die Kriminalkommissarin. Sie versucht unter erschwerten Bedingungen herauszufinden, was wirklich geschah...

Regisseur Thorsten Näter gilt als ausgesprochener Krimi-Spezialist, er drehte unter anderem Episoden der Krimireihen "Tatort - Schatten"-, "Wilsberg - Tödliche Freundschaft- und "Doppelter Einsatz - Langer Samstag“. 2002 lieferte er mit "Kurschatten" seine erste "Bella Block"-Arbeit, 2003 inszenierte Näter mit "Bella Block - Hinter den Spiegeln" eine weitere Folge.

Foto: ZDF/Manju Sawhney

Darsteller
Spielte schon unter Spielberg: Bettina Kupfer.
Bettina Kupfer
Lesermeinung
Dagmar Manzel
Lesermeinung
Bella Block (Hannelore Hoger) löst den Fall auf
jeden Fall
Hannelore Hoger
Lesermeinung
Jochen Horst als Reitlehrer Stefan Hagen in der ARD-Serie "Die Stein".
Jochen Horst
Lesermeinung
Gefragter Charakterdarsteller: Matthias Habich (hier im letzten Bodensee-Tatort "Wofür es sich zu leben lohnt").
Matthias Habich
Lesermeinung
Rudolf Kowalski als Treuhandchef in "Verkauftes Land"
Rudolf Kowalski
Lesermeinung

BELIEBTE STARS