Wilsberg (Leonard Lansink) ermittelt in einer Korruptionsaffäre
Wilsberg (Leonard Lansink) ermittelt in einer Korruptionsaffäre

Wilsberg

KINOSTART: 01.01.1970 • Krimi • Deutschland (2004)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Produktionsdatum
2004
Produktionsland
Deutschland
Joachim Rehmer, der Sachstellenleiter im Münsteraner Bauordnungsamt, wird tot auf einem Bahngleis gefunden. Alles deutet auf einen Selbstmord hin, aber seine Frau glaubt nicht an den Freitod und engagiert daraufhin den Münsteraner Privatdetektiv Wilsberg…

Krimi-Spezialist Thorsten Näter ("Bella Block - Hinter den Spiegeln", "Tatort - Schatten", "Doppelter Einsatz - Langer Samstag") inszenierte nach eigenem Drehbuch eine spannende Folge der beliebten Reihe. Diesmal geht es um einen radikalen Korruptionsversuch, in den auch Wilsberg-Freund Manni Höch alias Heinrich Schafmeister verstrickt wird.

Darsteller
Gehört fest zum Wilsberg-Team: Ina Paule Klink, die sich hier gegen die Annäherungen ihres Kollegen Assmann (Hanno Friedrich) erwehren muss.
Ina Paule Klink
Lesermeinung
Leonard Lansink in seiner Paraderolle als 
Münsteraner Detektiv Wilsberg
Leonard Lansink
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung
Walter Kreye
Lesermeinung
Weitere Darsteller
News zu

BELIEBTE STARS