Laura Kern ist die Frau, von der die meisten Männer träumen: Ende 20, blond, blass, ein wenig versponnen, ein wenig hilflos wirkend, aber grenzenlos hilfsbereit all denen gegenüber, die ihre Hilfe brauchen. Sei es ihr todkranker Vater, ihre ewig kränkelnden Kinder, ihr grantiger Ehemann Herbert oder ihr gefühlvoller Liebhaber David. Als Laura ihren Mann eines Abends in seinem Restaurant erschlagen auffindet, kann sie sich des Mitgefühls aller sicher sein. Auch Hauptkommissarin Inga Lürsen , die den Mordfall untersucht, ist beeindruckt von Laura. Anders ihr Kollege Stedefreund: Er hat Zweifel, ob Laura wirklich der Unschuldsengel ist, für den alle Welt sie hält ...

Nach dem Drehbuch von Autorin und Moderatorin Thea Dorn ("Tatort - Familienaufstellung", "Literatur im Foyer") drehte Vanessa Joop ("Meine schöne Bescherung", "Komm näher"} und Co-Regisseur Christoph Valentin diese spannende Episode, in der nichts so ist, wie es zunächst scheint. Als Laura Kern ist die aus Potsdam stammende Schauspielerin Judith Engel in ihrer ersten großen TV-Hauptrolle zu sehen, nachdem sie zuvor kleinere Parts in "Der Schattenmann" (1995) und in dem Krimi "Stubbe und der Geisterpolizist" (1997) übernommen hatte. Inzwischen ist Engel eine anerkannte Charakterdarstellerin und spielte in Filmen wie "Milchwald", "Die fremde Frau", "Bella Block - Die Frau des Teppichlegers", "Der freie Wille" und "Tatort - Absturz".

Foto: Radio Bremen/Jörg Landsberg