Belinda, ein 16-jähriges Mädchen, ist verschwunden. Letzte Augenzeugen berichten, sie am Nachmittag noch im Moor gesehen zu haben. Doch seitdem fehlt von ihr jede Spur. Hat sich das Mädchen abgesetzt oder handelt es sich um ein Verbrechen? Borowskis Recherchen führen ihn in das Mädcheninternat Hainfeld, auf das Belinda ging. Zusammen mit Frieda Jung, muss er feststellen, wie einsam und wenig gemocht Belinda war. Also doch Mord? Noch ahnt Borowski nicht, wie nah er dem Mörder kommt, der seine Freundschaft sucht.

"Tatort"-Spezialistin Claudia Garde ("Tatort - Kindstod", "Tatort - Schattenspiel", "Tatort - Investigativ") inszenierte einen nicht immer überzeugenden Fall zwischen Realität und Mystizismus. Das Drehbuch schrieb der ebenfalls "Tatort"-erfahrene Autor Sascha Arango, der mit Garde und Hauptdarsteller Milberg auch schon die Episode "Borowski in der Unterwelt" (2005) realisierte. Darüber hinaus lieferte Arango auch die Vorlagen für mehr oder weniger gelungene TV-Filme wie Liebe und Verrat" oder "Liebe. Macht. Blind." und schrieb Corinna Harfouch die Serienfigur "Blond: Eva Blond! - Das Urteil spricht der Mörder" auf den Leib.

Foto: NDR/Marion von der Mehden